Bitte lächeln!
Bitte lächeln!
Unter der Herausgeberschaft von Sabine Ludwigs und Eva Markert präsentieren wir Ihnen 23 humorvolle Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Das Herz ist ein einsamer Jäger (1940) IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Carson McCullers: Das Herz ist ein einsamer Jäger (1940)
Jetzt bestellen bei amazon.de! Fünf Menschen begegnen sich immer wieder innerhalb einer verarmten Stadt im Süden der USA. Vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkrieges und des wirtschaftlichen Abschwungs versuchen ein junges Mädchen, ein Taubstummer, ein Kommunist, ein farbiger Arzt und ein Caféhaus-Besitzer mit den alltäglichen Schwierigkeiten fertigzuwerden. Liebe, Tod, Freundschaft, Schuldgefühle und die Sehnsucht nach einem erfüllenden Leben sind die Motoren der fokussierten Figuren, die vor allen Dingen eines gemeinsam haben: Sie gehen mit wachen Augen und Verstand durch ihr Leben. Wie lebt es sich mit dieser Klarheit, wenn die Mitmenschen beim täglichen Überlebenskampf ihren Verstand schlafen lassen?
Carson McCullers Roman hat große Ähnlichkeit mit einem modernen Episodenfilm bzw. einem Dokudrama, in dem unterschiedliche Lebenswege ein gemeinsames Muster widerspiegeln. Er zeigt seine politische Seite, wenn der Freiheitsgedanke durch einen Kommunisten eingeklagt wird. Die Männer, die für die amerikanische Revolution gekämpft und gestorben seien, wollten Freiheit und Gleichheit für alle, doziert dieser dem Taubstummen. „Das heißt nämlich, dass von Natur aus alle Menschen gleich sind ... Das heißt nicht, dass ein Reicher aus zehntausend Armen den letzten Tropfen rauspressen darf, um noch reicher zu werden.“ Wenn dann aus purer Geldnot das Mädchen Mick, ein verkanntes Musikgenie, die Schule verlässt, um zunächst „nur“ für die Sommerferien eine Arbeit in einem Kaufhaus anzunehmen, während der Vater vergeblich an der heimischen Werkbank auf Reparaturaufträge wartet, wenn ein junger Farbiger im Gefängnis aufgrund einer sadistischen Bestrafung beide Füße verliert, seziert Carson McCullers die dunkle Seite der „Freiheit“. Die Geschichten der fünf Menschen sind so stark und lebensnah erzählt, dass sie auch ohne künstliche Spannungselemente wie Cliffhanger, blutige Details oder Effekthaschereien den Leser mitreißen. Auch, wenn einzelne Charaktere zu Beginn wenig sympathisch erscheinen, haben sie so viel Potenzial, um dem Leser im Laufe ihrer Geschichte ans Herz zu wachsen. Ihr Scheitern, ihr Tod oder ihr Unglück berühren und wühlen auf. Dies ist große Kunst und Unterhaltung auf hohem Niveau.
Der Roman „Das Herz ist ein einsamer Jäger“ von Carson McCuller (1917-1967) wurde 1940 veröffentlicht. William Faulkner soll gesagt haben, „Für mich gehört ihr Werk zu den besten unserer Zeit.“

Carson McCullers: Das Herz ist ein einsamer Jäger (1940).
Diogenes, 1974.
320 Seiten, Taschenbuch, 9,90 Euro.

Sabine Bovenkerk-Müller

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Das Herz ist ein einsamer Jäger (1940) von Carson McCullers jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.