Schreib-Lust Print
Schreib-Lust Print
Unsere Literaturzeitschrift Schreib-Lust Print bietet die neun besten Geschichten eines jeden Quartals aus unserem Mitmachprojekt. Dazu Kolumnen, Infos, Reportagen und ...
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Mutterliebst IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Antoinette van Heugten: Mutterliebst
Jetzt bestellen bei amazon.de! Wer bitte hat sich diesen Titel für einen ansonsten wirklich reinrassigen Thriller ausgedacht?

Danielle Parkman ist eine erfolgreiche Rechtsanwältin, die kurz vor der Übernahme als Partner in einer großen Kanzlei steht. Dass Ihr Sohn Max „besonders“ ist, ist ihr schon lange klar, aber jetzt wird die mit seiner besonderen Form von Autismus verbundene Gewaltbereitschaft immer stärker. Danielle will nur das Beste für Max, deswegen fährt sie mit ihm zur anerkannten Maitland-Klinik. Dort kommt ihr von Anfang an einiges seltsam vor, sie fühlt sich von der Behandlung ihres Sohnes ausgeschlossen. Und bevor sie noch eine endgültige Entscheidung über seinen Verbleib treffen kann, gilt ihr Sohn als Mörder eines Mitpatienten und sie als seine Helferin.

Der Roman beschreibt Danielles Weg bei der Aufklärung der Tat. Obwohl ihr die Hände so gut wie gebunden sind und die ganze Welt sich gegen sie zu verschworen haben scheint, bleibt ihr nicht nur wegen ihres Sohnes, sondern auch um ihrer selbst willen, gar nichts anderes übrig, als die Wahrheit herauszufinden. Natürlich geht es auch um die Liebe und den absoluten Glauben, der Danielle an Max Unschuld nie zweifeln lässt, aber „Mutterliebst“ ist kein Mutterliebe-Beweihräucherungs-Buch, sondern ein Thriller, in dem es um Mord - um viele Morde - und um Totschlag und um Betrug geht.

Dabei ist das Ganze spannend geschrieben, einzig störend war die ein wenig erzwungene Romanze Danielles, da merkte man eine Spur zu deutlich, dass die Autorin ein Motiv für den späteren Helfer benötigt hat. Ansonsten ist das Buch jedoch logisch aufgebaut und die Auflösung ist wirklich ein ziemlich harter Brocken.

Fazit: Spannende Unterhaltung, geschickt aufgebaut und aufgelöst.

Antoinette van Heugten: Mutterliebst.
Mira, Oktober 2011.
352 Seiten, Taschenbuch, 8,99 Euro.

Regina Lindemann

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Mutterliebst von Antoinette van Heugten jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.