Burgturm im Nebel
Burgturm im Nebel
"Was mögen sich im Laufe der Jahrhunderte hier schon für Geschichten abgespielt haben?" Nun, wir beantworten Ihnen diese Frage. In diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Infektion IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Ben Tripp: Infektion
Jetzt bestellen bei amazon.de! Angekündigt als die perfekte Mischung aus bewegendem menschlichen Drama und nacktem Grauen (Verlagstext) ist der Debütroman von Ben Tripp ein passabler Zombieroman, dem man die Schwierigkeiten der Komposition und des Plots zu sehr anmerkt.
Die Polizistin Danny, eine vom Krieg körperlich und seelisch gebrochene Ex-Soldatin, Alkoholikerin und große Schwester von Kelly, bereitet sich in Forest Peak auf einen Touristenansturm zum Unabhängigkeitstag vor. Diese Feierlichkeit, Rückblicke auf den Krieg, die Abwesenheit des Militärs in der folgenden Katastrophe und das Auftauchen von Paramilitärs malen ein erschreckendes Bild von Amerika.
Als Forest Peak von flüchtenden Menschen überrannt wird, weiß niemand, was sie zu dieser Flucht veranlasst hat. Sofort scheint jede Kommunikation mit der Außenwelt unmöglich. Die Flüchtenden fallen um und sterben, schlimmer: Sie erstehen wieder auf. Alles klassische Elemente des Zombie-Romans, die dem Leser, mitsamt einiger Details zu Aussehen und Geruch der Gestalten, gut dargeboten werden.
Nach den Zombies, vor denen Danny mit einer Gruppe Einheimischer und Touristen flieht, ist ihr nächster Feind das Paramilitär, das aus grausamen, undisziplinierten Männern besteht, die die Lage nicht im Griff haben und eine Gefahr für die Zivilisten ist.
Zu den Begleitern von Danny gehören die Tierärztin Amy, die in Danny verliebt ist. Sie und andere Protagonisten (Frau mit Baby, Polizist, ein schwules Paar) sind so blass gezeichnet, dass dem Leser völlig gleich ist, wer von ihnen stirbt oder überlebt.
Völlig vom Plot losgelöst erscheint die kleine Schwester von Danny, Kelly, die vor Ausbruch der Infektion einen langen Abschiedsbrief hinterlässt und dann verschwindet. Sie fühlt sich von Danny im Stich gelassen und vernachlässigt und skizziert in ihrem Brief den grauenhaften Sumpf von Verbrechen und Bösartigkeit in Forest Peak. Leider spielen diese Charakterisierungen der Einwohner überhaupt keine Rolle im Buch.
Die Suche nach Kelly ist die vordergründige Motivation der Protagonistin Danny, ihre Gruppe immer wieder zu verlassen. So gibt es über lange Strecken zwei Schauplätze: Amy und die Gruppe in scheinbarer Sicherheit, aber bald bedroht durch das Paramilitär und Danny auf der Suche nach Kelly, wobei sie ebenfalls dem Paramilitär begegnet. Wenn es erzähltechnisch gewollt war, dass zwei Handlungsstränge entstehen, hätte jeder andere Grund, zum Beispiel Suche nach Nahrung, Schutz, etc. ebenfalls genügt, Danny von der Gruppe zu trennen.
Dass der Roman nicht zu Ende gedacht ist, zeigen auch Einschübe zum Ende hin, in denen über unzählige Ursachen der Infektion spekuliert wird. Die üblichen Verdächtigen: Militär, Genversuche, etc. Diese Aufzählung von möglichen Auslösern könnte auf einer Ideenliste für Horrorautoren stehen, langweilt aber den Leser, da keine dieser Vermutungen zu irgendetwas führt. Sinnvoll ist hier nur eine fatalistische Haltung der Betroffenen oder deren aktive Ursachenforschung.
Was rettet den Roman? Der letzte Satz.

Ben Tripp: Infektion.
Heyne, Oktober 2011.
624 Seiten, Taschenbuch, 9,99 Euro.

Corinna Griesbach

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Infektion von Ben Tripp jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.