Der Tod aus der Teekiste
Der Tod aus der Teekiste
"Viele Autoren können schreiben, aber nur wenige können originell schreiben. Wir präsentieren Ihnen die Stecknadeln aus dem Heuhaufen."
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Fünf IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Ursula Poznanski: Fünf
Jetzt bestellen bei amazon.de! Der Morgen beginnt ruhig für das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger – bis die Leiche einer jungen Frau auf einer Kuhweide gefunden wird. Ein Kletterunfall? Wohl kaum, denn wer klettert mit gefesselten Handgelenken? Noch befremdlicher ist die Tätowierung einer Zahlen- und Buchstabenkombination auf den Fußsohlen der Toten. Schnell stellt sich heraus, dass es sich hier um Koordinaten handelt. Wie beim Geocaching, einer normalerweise harmlosen Schatzsuche in der Natur. Bloß sind die Schätze, die der „Owner“ in seine Caches packt, alles andere als harmlos. Bald beginnt für Bea und Florin eine perverse Jagd, bei der nicht immer klar ist, wer hier wen jagt. Aber eines wissen die Ermittler: Wenn sie sich nicht eilen, wird es weitere Opfer geben ...

Nach ihren beiden überragenden Jugendthrillern „Erebos“ (http://schreib-lust.de/leselust/rezension.php?id=1531) und „Saeculum“ (http://schreib-lust.de/leselust/rezension.php?id=2442) legt die Autorin hier ihren ersten Thriller für erwachsene Leser vor, und der hat es in sich! Ein interessantes Hobby, das Geocaching, das nicht jedem Leser geläufig sein dürfte, bildet den Hintergrund für eine spektakuläre Mordserie. Wie Geocaching funktioniert, wird dem Unkundigen gut in die Handlung eingebunden nähergebracht und man unternimmt quasi mit Bea und Florin erste Gehversuche in dieser Schnitzeljagd per GPS. Stück für Stück tasten sie sich in ihren Ermittlungen voran und müssen bis weit in die Vergangenheit graben, um die Zusammenhänge zu verstehen. Der Plot ist komplex und raffiniert und das Buch so spannend, dass man es kaum aus der Hand legen kann.
Hauptermittlerin Bea ist eine sympathische allein erziehende Mutter. Kein Alkoholproblem, wie es derzeit bei männlichen Ermittlern Standard ist, dafür Schwierigkeiten mit dem Ex und die üblichen Zeitprobleme einer working mom, dazu ein fieser Chef.
Was in meinen Augen ein wenig zu kurz kommt, ist Lokalkolorit. Klar, zu viel Dialekt wäre dem Verständnis abträglich, aber wenigstens einen kleinen Kaffee mit Schlagobers oder ein gelegentliches Fluchwort in lokalem Idiom würde das Ganze noch etwas würzen, man vergisst gelegentlich, dass der Roman in Salzburg spielt.
Die Auflösung des Falls ist absolut verblüffend und man möchte am liebsten von vorne anfangen zu lesen, um zu sehen, welche Hinweise man überlesen hat.
Ich hoffe sehr, dass dieser Roman bald Geschwister bekommt.

Ursula Poznanski: Fünf.
Wunderlich, Februar 2012.
384 Seiten, Gebundene Ausgabe, 14,95 Euro.

Susanne Ruitenberg

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Fünf von Ursula Poznanski jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.