Wellensang
Wellensang
Die Fantasy haben wir in dieser von Alisha Bionda und Michael Borlik herausgegebenen Anthologie beim Wort genommen. Vor allem fantasievoll sind die Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Oktoberfest, gelesen von Detlef Bierstedt IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Christoph Scholder: Oktoberfest, gelesen von Detlef Bierstedt
Jetzt bestellen bei amazon.de! Oktoberfest. 70.000 Menschen drängen sich in den Zelten, nicht immer ganz nüchtern, aber voller Spaß. Sie wissen nicht, dass sie Puppen in einem Spiel werden, dass Kommandeur Oleg Blochin bereits akribisch vorbereitet hat. Am zweiten Sonntag des Festes gibt er den Befehl, das erste Zelt mit Betäubungsgas zu fluten, um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen - und es soll nicht bei Betäubung bleiben.

Sicherheitskräfte sind hilflos, erste Befreiungsversuche führen in Katastrophen, da tritt Kapitän zur See Wolfgang Härter auf den Plan. Kann er die Situation noch retten?

Natürlich kann er, das ist so vorhersehbar wie das ganze Hörbuch. Ein Militärthriller nach amerikanischem Vorbild, oder auch englischem, denn der Autor selbst scheint sich an die James-Bond-Romane anlehnen zu wollen. Für mich erinnerte die Übertragung auf deutsche Verhältnisse jedoch eher an eine Satire als an einen Thriller. Zunächst einmal das Positive vorweg: Trotz ständiger Betonung von Militärtugenden kommt der Roman niemals deutschtümelnd oder gar rechtslastig daher. Wenn Top Gun ein Werbefilm für die Army war, dann könnte das Buch hier Werbung für die Bundeswehr sein. Ein einsamer Wolf namens Wolfgang Härter, der alles überlebt, bringt in Ordnung, was die „normalen“ Ordnungskräfte nicht auf die Reihe bekommen. Zu Beginn, ehe der Verteidigungsminister seine Geheimwaffe zu Hilfe ruft, wird ein Zelt mit Giftgas geflutet und die Retter sterben beim Rettungsversuch. Die Sterbeszenen werden sehr eindringlich geschildert, das würde den Zuhörer wirklich mitnehmen, hätte der Autor es nicht versäumt, die gerade sterbenden Nebenfiguren so vorzustellen, dass ihr Schicksal den Hörer berühren kann.
Dann scheitert eine Einheit GSG9 blutig in den Kanälen unter der Festwiese und dann darf endlich Härter ran.

Die Rolle des versiert planenden und gut beratenen Mr. President übernimmt ein fiktiver Bundeskanzler (männlich) - nur so zum Spaß kann man sich mal unsere Bundeskanzlerin (und einige ihrer Minister) in den Ihnen zugedachten Rollen vorstellen, sofort wird klar, worin die unfreiwillige Komödie dieses Romans besteht.

Detlef Bierstedt liest den Roman genauso, wie er Jonathan Frakes (Comd. Riker aus Star Trek) synchronisiert. Das macht er nicht bei allen seinen Hörbüchern und dieses Mal scheint es eine gute Wahl zu sein, weil man sofort eine Kommandostruktur im Ohr hat, die zu dem Roman passt, was aber den Roman an sich nicht besser macht.

Fazit: Anglistische Helden einfach in Deutschland anzusiedeln funktioniert nicht so einfach. Wer spannende Lone-Wolf-Thriller-Unterhaltung schätzt, sollte lieber zu einem der Originale greifen.

Christoph Scholder: Oktoberfest, gelesen von Detlef Bierstedt.
Luebbe Audio, Januar 2011.
6 CDs, 16,99 Euro.

Regina Lindemann

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Oktoberfest, gelesen von Detlef Bierstedt von Christoph Scholder jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.