Schreib-Lust Print
Schreib-Lust Print
Unsere Literaturzeitschrift Schreib-Lust Print bietet die neun besten Geschichten eines jeden Quartals aus unserem Mitmachprojekt. Dazu Kolumnen, Infos, Reportagen und ...
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Feierabend IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Uta-Maria Heim: Feierabend
Jetzt bestellen bei amazon.de! Helena arbeitet als Übersetzerin und nicht erfolglos, denn gerade übersetzt sie den lang erwarteten Titel eines Bestsellerautors ins Deutsche. Sie hat sich zum Arbeiten ein Büro angemietet, in das eines Tages eingebrochen wird, aber nichts fehlt außer einer Parfümflasche.

Susanne ist Helenes Teenager-Tochter, die eigentlich wenig anstellt, aber von Helene ständig verdächtigt wird. Mutter und Tochter können nicht wirklich miteinander reden, denn Schweigen hat Tradition in Helenes Familie.

Una - oder Milena lebt auf der Straße. Sie ist es, die in Helenes Büro eingebrochen hat - sie will es wieder gutmachen, wie sie vieles in ihrem Leben hinterher wieder gutmachen will, aber nicht kann.

Tote begleiten alle drei Frauen: Helenes Familie schweigt, seit Brunhilde, die behinderte Schwester ihrer Mutter in oder auf dem Weg zur NS-Tötungsanstalt Grafeneck verschwand. Die Opfer haben noch Einfluss auf zukünftige Generationen, denn Susanne leidet unter Helenes Prägung. Aber auch die Nachfahren der Täter kommen nicht unbeschadet davon, auch wenn sie von den Taten - oder waren es gar keine Taten? - mehr ahnen als wissen. Auch ihr Leben ist geprägt für die nächsten Generationen.

Das Buch muss ich einteilen, in was mir gefallen hat und was mir nicht gefallen hat, denn ich habe selten erlebt, dass ich das so klar trennen kann. Nicht gefallen hat mir der Krimi-Plot, weil es schwierig war, den in dem komplexen Buch immer zu finden. Nicht gefallen hat mir auch, dass es der Autorin nicht gelungen ist, den drei erzählenden Frauen jeweils eigene Stimmen zu geben. Sprachlich sind sie nicht zu unterscheiden und da auch auf eine Hinweisüberschrift verzichtet wurde, muss man sich mühevoll aus der Handlung zusammenreimen, wer gerade spricht. Es könnte ein Stilmittel sein, aber dann hat es mir trotzdem nicht gefallen.

Sehr gut gefallen hat mir allerdings, dass man sich dem Buch trotzdem kaum entziehen kann. Es ist eines dieser Bücher, die weniger dadurch bestechen, was drinsteht, sondern dadurch, dass sie es irgendwie schaffen, den Leser selber zum Nachdenken anzuregen. Zwar findet die Autorin keine unterschiedlichen Sprachen für die Protagonisten, aber sie findet eine eigene Sprache für das Buch. Eine Sprache, die so gewaltig ist, dass sie über die Buchseiten hinaus in die Gedanken des Lesers einwirkt. Am Anfang ist es nicht einfach, sich darauf einzulassen, die Geschichte erscheint chaotisch und nicht linear, aber auch nicht mit logischen Zeitsprüngen. Besonders Helene schweift in ihren Überlegungen immer wieder ab und gerät ins Philosophieren über das Leben. Hat man sich in diesen Stil jedoch erst einmal eingelesen, schweift man als Leser ab, sucht Parallelen und Unterschiede, versucht Helenes Gedanken da zu Ende zu denken, wo sie es nicht kann.

Fazit: Insgesamt lohnt sich die Lektüre, allerdings sollte man trotz des Wortes »Psy-chothriller« im Klappentext nicht unbedingt eine Thriller nach amerikanischer Machart erwarten.

Uta-Maria Heim: Feierabend.
Gmeiner, Juli 2011.
327 Seiten, Taschenbuch, 11,90 Euro.

Regina Lindemann

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Feierabend von Uta-Maria Heim jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.