Madrigal für einen Mörder
Madrigal für einen Mörder
Ein Krimi muss nicht immer mit Erscheinen des Kommissars am Tatort beginnen. Dass es auch anders geht beweisen die Autoren mit ihren Kurzkrimis in diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Alles anders IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Kari Ehrhardt: Alles anders
Jetzt bestellen bei amazon.de! Der Titel „Alles Anders“ ist für die vierzehnjährige Aphrodita Anders Programm. Seit etwa vier Jahren wird sie von ihren Mitschülern gehänselt. Sie ist anders als die anderen, lebt anders, weil die Familie Anders eine Großfamilie ist, die in einer alten, umgebauten Villa lebt. Unter dem Dach wohnt der Großvater „Grampi“, von Beruf Tätowierer, zusammen mit seiner Lebensgefährtin, der Vater ist Pyrotechniker, die Mutter dreht Kurzfilme und ihre fünf Geschwister haben seltene Vornamen. Die Familien-Devise, was alle machen, machen wir anders, ist für Aphrodita der Anlass, endlich einen „normalen“ Kurs zu fahren: normale Kleidung, ein normaler Vorname, in einer normalen Wohnung leben. Wie jedes Mädchen möchte sie zu einer coolen Gruppe gehören, beliebt und nie mehr Angriffen ausgesetzt sein. Zu Beginn der Sommerferien beschließt Aphrodita, bei ihrer besten Freundin Hannah einzuziehen. Die viel beschäftigten Eltern sind einverstanden, ohne eine Ahnung von Aphroditas heimlichen Plänen zu haben. Als Katja Neumann, Hannahs angeblicher Cousine, macht sie die Bekanntschaft mit einer Jungenband. Zum ersten Mal in ihrem Leben ist ein Junge nett zu ihr, und sie erhält die Einladung zu ihrer ersten Party. Da bekanntlich Lügen kurze Beine haben, geht einiges im neuen Leben der Katja Neumann schief. Eine Notlüge führt zur nächsten und übernächsten, bis das „normale“ Leben über Katjas/Aphroditas Kopf wächst.
Kari Ehrhardt hat in einer flotten, humorvollen Sprache eine Lektüre geschaffen, die nicht nur gut unterhält sondern auch zu einem Leseabenteuer entführt, bei dem der Alltag schnell vergessen wird. Wer schon Leseerfahrungen mitbringt und romantische Komödien gesehen hat, wird von dem Ende nicht allzu sehr überrascht sein. Dies fällt bei den liebevollen Details und den farbigen Charakteren nicht ins Gewicht. Den Hinweis, dass „Alles Anders“ ein gelungener Debütroman ist, hat die 1979 in Hamburg geborene Kari Ehrhardt nicht nötig. Sie schreibt so stilsicher und gleichzeitig frisch und locker, als gäbe es bereits zahlreiche erfolgreiche Romane aus ihrer Hand.

Kari Ehrhardt: Alles anders.
Carlsen Verlag, Januar 2011.
208 Seiten, Taschenbuch, 6,95 Euro.

Sabine Bovenkerk-Müller

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Alles anders von Kari Ehrhardt jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.