Mainhattan Moments
Mainhattan Moments
Susanne Ruitenberg und Julia Breitenöder haben Geschichten geschrieben, die alle etwas mit Frankfurt zu tun haben.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » vergissdeinnicht IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Cat Clarke: vergissdeinnicht
Jetzt bestellen bei amazon.de! Vom einen auf den anderen Tag findet sich Grace in einem weißen Raum wieder. Ohne Kleidung, ohne Nahrung. Nur Papier und Stifte gibt es in dem spärlich eingerichteten Raum. Grace glaubt, entführt worden zu sein, zumal der verschrobene und stille Ethan betritt das Zimmer manchmal über die einzige Tür und versorgt sie mit ihren Lieblingsgerichten. Sie soll also schreiben, beschließt Grace und beginnt, die Ereignisse ihres Lebens auf das Papier zu bringen und fördert dabei Erstaunliches zutage ...

Mit dem Gedanken, Zeuge einer Entführung zu werden, geht man als Leserin - an die sich das Buch vordergründig richtet - oder Leser. Letztlich wird man aber in etwas viel Größeres als eine Entführung hineingezogen! Das Buch entfaltet mit ruhigen, leider oftmals zu flappsigen Tönen eine tolle Geschichte. "Vergiss dein nicht" ist kein klassischer Jugendroman, lehnt sich in Sprache und Erzählweise aber stark an diesen an. Die Heldin ist in der Tat eine sehr junge Frau, der Ton passt aber nicht immer zum Erzählten. Von einer erwachseneren Sprache hätte dieser Roman durchaus profitieren können.

Das sei aber als einziger Kritikpunkt angebracht! Denn die Geschichte ist toll, vielleicht ein bisschen vorhersehbar, aber interessant aufbereitet und locker zu lesen. "Vergiss mein nicht" entpuppt sich als kurzweiliges Buch für Zwischendurch, völlig ohne Kitsch, aber mit realistischen Denkmustern und einer Heldin, die wahrhaft spannende Dinge zutage fördert, als sie in ihrer Vergangenheit zu stochern beginnt.

Über allem trohnt ihr Entführer Ethan mit fast erdrückender Stille, doch Grace nähert sich dem Mann allmählich an, der zu wissen scheint, was in ihrem Inneren vorgeht, der genau errät, was sie mag, und sie immer und immer wieder zum Schreiben drängt. Diese Figur bereichert den Roman ungemein und sorgt am Ende für einen spannenden Dreh in der Geschichte.

Alles in allem toll für Zwischendurch, ein Buch, das man empfehlen kann!

Cat Clarke: vergissdeinnicht.
Bastei Lübbe, März 2012.
288 Seiten, Taschenbuch, 12,99 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch vergissdeinnicht von Cat Clarke jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.