Schreib-Lust Print
Schreib-Lust Print
Unsere Literaturzeitschrift Schreib-Lust Print bietet die neun besten Geschichten eines jeden Quartals aus unserem Mitmachprojekt. Dazu Kolumnen, Infos, Reportagen und ...
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Solang die Welt noch schlĂ€ft IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Petra Durst-Benning: Solang die Welt noch schlÀft
Jetzt bestellen bei amazon.de! Der Roman beginnt, wie mancher Krimi endet: Josefine muss ihre Haftstrafe im FrauengefĂ€ngnis von Berlin antreten. Im Jahre 1890 hat sie dabei noch GlĂŒck, dass es sich um ein JugendgefĂ€ngnis handelt, die neueste Errungenschaft des sozialen Fortschritts. Aber wie konnte es ĂŒberhaupt so weit kommen? Das hĂ€ngt mit Josefines ebenso großer wie verpönter und teils verbotener Leidenschaft zusammen: dem Radfahren.

Als FahrrĂ€der noch Velos hießen, war es fĂŒr eine Frau geradezu skandalös, sich auf eines zu setzen und einfach die Straße entlang zu radeln. Es kann durchaus geschehen, dass die Radfahrerin bespukt, mit Steinen beworfen oder vom Rad geschubst wird. Die Herren der Schöpfung ergehen sich in selbstgerechter Empörung.

Trotzdem will Josephine unbedingt Rad fahren. Zur Not auf dem Hof des reichen Nachbarn und auf dessen geliehenem Rad. Aber dem Industriellen wird die Freund-schaft mit der freidenkenden Josephine aus einer einfachen Schmied-Familie zu seiner Tochter immer unbequemer. Als Josephine eines Nachts mit seinem (ungefragt) ausgeliehenem Rad einen leichten Unfall hat, nutzt er die Gelegenheit und lÀsst sie als Diebin anklagen.

Josephines Leben scheint beendet, sie muss alle großen TrĂ€ume gegraben und ist doch noch nicht einmal volljĂ€hrig. Aber nachdem sie ihre Haftzeit hinter sich gebracht hat, haben sich die Zeiten doch noch geĂ€ndert.

Petra Durst-Benning legt mit »Solange die Welt noch schlÀft« den ersten Band einer neuen Reihe vor. Dieses Mal geht es um Frauen zu Anfang des gerade vergangenen Jahrhunderts. Das verspricht ein ebenso spannendes wie mutiges Vorhaben zu werden, an das sich bislang noch nicht viele Autoren Historischer Romane herangewagt haben, jedenfalls nicht auf diese Art und Weise. Die Autorin kombiniert die genretypischen Merkmale des Mittelalterromans mit der Zeit sozialer Unruhen und technischer Innovationen und schafft damit eine Form, die sich von den anderen Romanen (meist Krimis oder DienstmÀdchenromane oder beides kombiniert) abhebt. Der Auftakt zur Serie ist jedenfalls schon mal gelungen.

Fazit: Angenehmer Lesestoff, der Lust auf mehr macht.

Petra Durst-Benning: Solang die Welt noch schlÀft.
List, MĂ€rz 2012.
496 Seiten, Gebundene Ausgabe, 19,99 Euro.

Regina Lindemann

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Solang die Welt noch schlÀft von Petra Durst-Benning jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2024 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.