Der Tod aus der Teekiste
Der Tod aus der Teekiste
"Viele Autoren können schreiben, aber nur wenige können originell schreiben. Wir präsentieren Ihnen die Stecknadeln aus dem Heuhaufen."
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Plastikffreie Zone IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Sandra Krautwaschl: Plastikffreie Zone
Jetzt bestellen bei amazon.de! Manchmal passiert etwas, dass die Sicht auf bestimmte Dinge komplett verändert. Sandra Krautwaschl hatte so einen Moment, als sie die prämierte Dokumentation „Plastic Planet“ im Kino sah. Plötzlich begriff sie, wie gefährlich Plastik sein kann. Abgesehen von den meist unbekannten Inhaltsstoffen belastet es nicht nur die Gesundheit sondern auch die Umwelt, wenn man die jährliche Produktion von mindestens 250 Millionen Tonnen und die langsame Verrottung in Betracht zieht. Sandra Krautwaschl beschloss, ab sofort ohne Plastik leben zu wollen. Zusammen mit ihrem Mann und den drei Kindern begann die Planung: Wo gibt es nicht eingepackte Lebensmittel; welche Reinigungs- und Pflegemittel gibt es in einer plastikfreien Verpackung; worin lassen sich Lebensmittel transportieren, kühlen oder gefrieren? Was lässt sich bei elektrischen Geräten, Kinderspielzeug und Schulsachen machen?
Der Erfahrungsbericht „Plastikfreie Zone“ zeigt ausführlich, wie Familie Krautwaschl plant, einen Monat ohne Plastik zu leben. Für diese Zeit wird das Haus so weit wie möglich von Plastik befreit. Nach einem erfolgreichen Monat beschließt die Familie weiter zu machen. Gleichzeitig wird ein Blog für den Erfahrungsaustausch gegründet und die Aktion medial aufbereitet.
Wer sich für das Thema „Plastikmüll bzw. Plastik vermeiden“ interessiert, findet in dem insgesamt leicht und unterhaltsam zu lesenden Bericht reichlich Argumente, das eigene Interesse in die Tat umzusetzen.
Ein weiterer Motivationsfaktor ist die Dokumentation „Plastic Planet“. Die DVD ist immer noch erhältlich, bzw. man kann sie mit Hilfe von Suchmaschinen im Internet finden.
Wer den Buchuntertitel „Wie meine Familie es schafft, fast ohne Kunststoff zu leben“ beim Wort nimmt, braucht etwas Geduld und Leseausdauer. Wirklich interessant ist für diese Leser die Zusammenstellung von Informationen am Ende des Buches.
Da die Familie inzwischen seit ein paar Jahren ohne Plastik lebt, bleibt die Erkenntnis: Ein Leben ohne Plastik kann nicht nur für kurze Zeit funktionieren. Da global im Jahr circa 200 Millionen Tonnen Plastikmüll entstehen, gewinnt der eigene Verpackungsmüll an Bedeutung.

Sandra Krautwaschl: Plastikffreie Zone.
Heyne, Juni 2012.
288 Seiten, Taschenbuch, 8,99 Euro.

Sabine Bovenkerk-Müller

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Plastikffreie Zone von Sandra Krautwaschl jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.