'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
Das Ruhrgebiet ist etwas besonderes, weil zwischen Dortmund und Duisburg, zwischen Marl und Witten ganz besondere Menschen leben. Wir haben diesem Geist nachgespürt.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Welt aus Staub IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Stephan Bellem: Welt aus Staub
Jetzt bestellen bei amazon.de! In nicht allzu ferner Zukunft ist das Öko-System zusammengebrochen und ein verheerender Pilz hat die Pflanzenvegetation völlig zerstört. Es ist deshalb strengstens untersagt, Pflanzen zu besitzen, viel zu groß ist doch die Gefahr, dass diese den manipulierten Mais, von dem die Bevölkerung ernährt wird, zerstören könnten. Schmugglerin Elaine macht genau damit ihren Umsatz: Sie geht nach draußen, hinaus aus dem riesigen Delta-Komplex, in dem die Menschen aus Unter- und Oberschicht zusammengepfercht sind. Draußen sammelt sie die äußerst selten gewordenen Pflanzen und vertickert sie auf dem Schwarzmarkt. Sam hingegen steht auf der anderen Seite der Gesellschaft. Er zählt zur Oberschicht und arbeitet für die Firma, die durch ihre Maisplantagen die meiste Macht innehat. Als sich ihre Wege durch den Tod eines Mitarbeiters der Firma kreuzen, gerät vor allem Sams Weltbild ins Wanken.

Nach anfänglichen Einstiegsproblemen erwies sich dieser Roman als spannender Zeitvertreib mit stellenweise enormen Qualitäten. Denn was als Jugendroman angepriesen wird, lässt tief in Abgründe blicken, die man von diesem Genre eigentlich nicht gewohnt ist. Deshalb würde ich den Roman auch bestenfalls für Jugendliche ab 16 Jahren empfehlen, eher noch junge Erwachsene und darüber hinaus. Anfangs ist mit „Welt aus Staub“ wirklich nicht viel los. Die Handlung entwickelt sich nur langsam, man weiß nicht recht, wo sie überhaupt hin will. Dann aber überschlagen sich die Ereignisse und schon zur Mitte des Romans setzen sich die Puzzleteile zusammen und ergeben ein nahezu geniales Bild. Ein toller dystopischer Roman nimmt seinen Lauf und fesselt immer mehr. Ganz egal ob an der Seite von Schmugglerin Elaine, der Prostituierten Tessa oder dem Gangster Sid. Man möchte mehr wissen von dieser Welt, in der Pflanzenbesitz unter Strafe steht und man für eine Schnittblume ein halbes Vermögen zahlen muss.
Nach einem ruhigen Anfang wirklich gut! Kann man empfehlen für diejenigen, die über so manche Schwäche hinwegzusehen vermögen und sich von einer genialen Idee leiten lassen.

Stephan Bellem: Welt aus Staub.
Ueberreuter, Januar 2012.
397 Seiten, Taschenbuch, 16,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Welt aus Staub von Stephan Bellem jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.