Sexlibris
Sexlibris
Wo ist die Grenze zwischen Pornografie und Erotik? Die 30 scharfen Geschichten in diesem Buch wandeln auf dem schmalen Grat.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Die sieben Briefe des Doktor Wambach (1959) IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Klaus Nonnenmann: Die sieben Briefe des Doktor Wambach (1959)
Jetzt bestellen bei amazon.de! In den sieben Briefen des Doktor Wambach schildert Klaus Nonnenmann die letzten sieben Tage im Leben eines alten Obervertrauensarztes.

Die Ehe von Dr. Wambach, der seine Frau bis zu deren Tod gepflegt hat, ist kinderlos geblieben. Er lebt mit seiner Schwägerin Clara, einer Halbschwester seiner verstorbenen Frau, zusammen. Clara verreist während des Jahres immer wieder, um sich mit diversen Heiratskandidaten aus Annoncen zu treffen.
Die Tage des alten Wambach verlaufen gleichmäßig ruhig. Sein Gang zum Grab seiner Frau ist obligatorisch. Ein wenig Abwechslung findet er im Malen und bei seinen meteorologischen Messungen.
Als Clara wieder im Urlaub ist, trifft Dr. Wambach auf seinem Weg zum Friedhof die fünfjährige Louise, genannt Ise. Das Mädchen weint, sie trauert um ihre Puppe Rapunzel, die verschwunden ist.
Der Schmerz des Kindes berührt den alten Mann auf eigenartige Weise. Um Ise aufzumuntern, verfasst er eine Woche lang jeden Tag einen Brief an sie, worin er das Mädchen glauben lässt, ihre Puppe Rapunzel habe geschrieben. Wambach erfindet, dass Rapunzel auf dem Weg nach Paris ist und verknüpft darin die Geschichte seiner eigenen Liebe. Der alte Mann geht völlig auf in seiner Rolle, die seinen Alltag bereichert und verschönt.

Das Motiv dieses Kurzromans geht auf eine Anekdote zurück, die Dora Dymont, Lebensgefährtin Franz Kafkas, unter Hinweis auf ein persönliches Erlebnis Kafkas einer Bekannten erzählt hat.

Klaus Nonnenmann: Die sieben Briefe des Doktor Wambach (1959).
Unionsverlag, Juli 2012.
155 Seiten, Gebundene Ausgabe, 12,95 Euro.

Annegret Glock

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Die sieben Briefe des Doktor Wambach (1959) von Klaus Nonnenmann jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.