Dingerchen und andere bittere Köstlichkeiten
Dingerchen und andere bittere Köstlichkeiten
In diesem Buch präsentiert sich die erfahrene Dortmunder Autorinnengruppe Undpunkt mit kleinen gemeinen und bitterbösen Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Über Bord IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Ingrid Noll: Über Bord
Jetzt bestellen bei amazon.de! Als Familienroman-Autorin hat Ingrid Noll schon vor einen Jahren das Ruder übernommen. Als Krimi-Autorin schmeißt sie auch in ihrem neuen Buch wieder alle Prinzipien des Genres über Bord.
Genau so, „Über Bord“, heißt der Krimi der 76-Jährigen. Und genau so kommt auch das einzige Opfer des Buchs zu Tode. – Ganz nebenbei, wie es Ingrid Nolls Art ist.
Im Vordergrund steht eine Familiengeschichte, in der auch dunkle Geheimnisse aufgedeckt werden. Ellen wohnt mit Tochter Amalia bei ihrer Mutter Hildegard. Vier Geschwister hat Ellen, als Halbbruder Gerd plötzlich auf der Matte steht, tauchen Schatten der Vergangenheit auf und bringen Kuckuckskinder ans Licht. Ein Kuckuckskind hat es außerdem schon vor drei Jahren von Ingrid Noll gegeben.
Gerd und seine Frau Ortrud, eine Alkoholikerin, laden Ellen und Amalia zu einer Mittelmeer-Kreuzfahrt ein. Eine der vier Figuren überlebt diese Reise nicht. Verwickelte Liebesgeschichten entspinnt Ingrid Noll, erzählt sehr liebevoll, wie die Figuren aus drei Generationen denken. Aber richtig in Fahrt kommt die Handlung nicht.
Der erste Teil des Romans ist recht scharfsinnig, man überlegt als Leser mit, wer mit wem verwandt sein könnte. Konflikte werden aber gar nicht ausgespielt. Der zweite Teil ist relativ öde Traumschiff-Szenerie, ohne Verwicklungen, mit einigen netten Episoden, die aber auch nicht auserzählt sind. Der Schluss etwas zu sehr offenkundig und vorausahnbar.
Ingrid Nolls verschmitzter Erzählstil, der immer wieder zum Schmunzeln verleitet, lässt nicht nur Fans das Buch zu Ende lesen. Aber es gab schon bessere Bücher von Deutschlands Krimi-Lady. Schwarzer Humor weicht hier einer etwas belanglosen Handlung, und Abgründe und Tragödien wie in anderen Büchern von Ingrid Noll tun sich in diesem Buch auch nicht auf. – Mehr Frauenroman als Krimi, kurz aber langmütig.

Ingrid Noll: Über Bord.
Diogenes, Juli 2012.
331 Seiten, Gebundene Ausgabe, 21,90 Euro.

Julia Gaß

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Über Bord von Ingrid Noll jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.