Mainhattan Moments
Mainhattan Moments
Susanne Ruitenberg und Julia Breitenöder haben Geschichten geschrieben, die alle etwas mit Frankfurt zu tun haben.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Du liebst mich, du liebst mich nicht IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Jonathan Lethem: Du liebst mich, du liebst mich nicht
Jetzt bestellen bei amazon.de! „Eine romantische Komödie“ nennt der New Yorker Autor Jonathan Lethem seinen neuen Roman, in den er Motive aus Shakespeares „Sommernachtstraum“ einwebt. Schauplatz ist aber die Musiker- und KĂŒnstlerszene im Los Angeles der achtziger Jahre.

Die vier Mitglieder einer noch namenlosen Independent-Band halten sich mit Jobs im Zoo, in Coffee- und Sexshops ĂŒber Wasser und hoffen auf den Durchbruch. Da nimmt Lucinda, die Bassistin, einen neuen Job im Projekt eines befreundeten KonzeptkĂŒnstlers an: Sie muss Anrufe von Nörglern entgegennehmen. Einer, der ihr von allerhand AbgrĂŒnden und Obsessionen erzĂ€hlt, fĂ€llt ihr besonders auf. Diese notiert sie und reicht sie an Bedwin weiter, den Songwriter der Band, in der Hoffnung, dass dieser seine Schreibblockade ĂŒberwindet. Die Rechnung geht auf, und so entsteht tatsĂ€chlich eine Reihe neuer Songs. Mit „Monster Eyes“ erregt die Band zum ersten Mal Aufsehen in der LA Musikszene und erhĂ€lt eine Einladung in die Radiosendung eines berĂŒhmten Produzenten. Der Erfolg scheint zum Greifen nah.

Doch inzwischen haben sich Lucinda und Carl, der Telefonnörgler, kennengelernt und in eine wilde AffĂ€re gestĂŒrzt. Carl will nun plötzlich die Urheberrechte fĂŒr die Songs und außerdem Mitglied der Band werden. Damit zerstört er nicht nur das GefĂŒge der Band, sondern versiebt auch noch den Auftritt und bringt die Gruppe auseinander, um schließlich mit einer anderen Frau abzutauchen. Lucinda, zunĂ€chst ratlos und verzweifelt, findet am Ende wieder zu ihrem Ex, dem LeadsĂ€nger Matthew, zurĂŒck, muss sich jedoch von ihrem Karrieretraum verabschieden ...

Jonathan Lethem stammt selber aus einer KĂŒnstlerfamilie, daher seine AffinitĂ€t zu Kunst, Musik und Comics. Mit erzĂ€hlerischer Leichtigkeit beschreibt er das prekĂ€re Leben von nicht besonders begabten Musikern, die irgendwann ihre Illusionen vom großen Erfolg verlieren, und spart nicht mit satirischen Seitenhieben auf Wichtigtuerei und verquere Projekte in der kalifornischen Kunstszene. Tragikomisch, oft skurril, mit lakonischen Dialogen, manchmal etwas konstruiert, auch erschließt sich mir nicht so recht, warum Lucinda ausgerechnet einem dicken, alten Mann wie Carl verfĂ€llt. Lesenswert fĂŒr alle, die sich fĂŒr Kunst und Popkultur interessieren.


Jonathan Lethem: Du liebst mich, du liebst mich nicht.
Tropen Verlag, Mai 2007.
240 Seiten, Hardcover, 19,80 Euro.

Susanne Tank

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Du liebst mich, du liebst mich nicht von Jonathan Lethem jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2022 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.