Der himmelblaue Schmengeling
Der himmelblaue Schmengeling
Glück ist für jeden etwas anderes. Unter der Herausgeberschaft von Katharina Joanowitsch versuchen unsere Autoren 33 Annäherungen an diesen schwierigen Begriff.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Atlas eines ängstlichen Mannes IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Christoph Ransmayr: Atlas eines ängstlichen Mannes
Jetzt bestellen bei amazon.de! Siebzig Geschichten hat Christoph Ransmayr in seinem "Atlas eines ängstlichen Mannes“ verfasst.
Es sind Erzählungen eines Weitgereisten, Welterfahrenen, die in unterschiedlichen Orten auf der ganzen Welt angesiedelt sind. Zu allen Stationen die er beschreibt, hat der Autor einen persönlichen Bezug, weil er die Orte - wie er in seinem Vorwort erwähnt - bereist, durchwandert, oder dort gelebt hat, und von den Menschen, denen er dort begegnet ist, behütet, bedroht, gerettet oder geliebt wurde. Und so entspringt Ransmayrs Erzählkunst seiner eigenen Erlebnisebene, indem er Empfindungen, Stimmungen, Wahrnehmungen, wahre Begebenheiten und Menschenschicksale aufgreift und sehr detailliert fokussiert.
Häufig sind es exotische Schauplätze, fremdländische Naturwelten mit außergewöhnlich anmutenden Menschen, auch Tieren, zu denen der Autor uns hinführt.
Er nimmt uns u. a. mit auf die Osterinsel Rapa Nui, ins Mekongdelta, ins Packeis, zu den Passhöhen des Himalaya, auf die chinesische Mauer, aber auch in vertrautere Gegenden wie zur Lichtung eines Hochwaldes am Rand des oberösterreichischen Höllengebirges, oder in ein Voralpendorf in Oberösterreich.

Ransmayr ist ein Meister im Erzeugen von Stimmungen. Es ist wohl die ausgefeilte Treffsicherheit seiner Worte, mit denen er Leid, Angst, Trauer, Sehnsucht so eindringlich zu schildern vermag, dass er in tiefe Melancholie versetzen kann. Gleichsam intensiv lesen sich Situationen, die warm und pulsierend Glück beschreiben. Ransmayr hält seine Autorenstimme dezent im Hintergrund, seine unterschiedlichen Lebensbetrachtungen bleiben ohne moralische Bewertung.

Die Geschichten folgen keinem Schema, man muss sie nicht in ihrer gedruckten Reihenfolge lesen. Die teilweise langen Satzkonstruktionen und die Tiefe von manchen Episoden erfordern konstante Lesekonzentration.

Christoph Ransmayr: Atlas eines ängstlichen Mannes.
Fischer, Oktober 2012.
464 Seiten, Gebundene Ausgabe, 24,99 Euro.

Annegret Glock

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Atlas eines ängstlichen Mannes von Christoph Ransmayr jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.