Honigfalter
Honigfalter
Liebesgeschichten ohne Kitsch? Geht das?
Ja - und wie. Lesen Sie unsere Geschichten-
Sammlung "Honigfalter", das meistverkaufte Buch im Schreiblust-Verlag.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Muh!, gelesen von Nana Spier IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
David Safier: Muh!, gelesen von Nana Spier
Jetzt bestellen bei amazon.de! "Muh!"i st nicht einfach nur eine Laut├Ąu├čerung, die K├╝he von sich geben, weil sie es nicht besser wissen. "Muh!" hat Nuancen, Bedeutungen, kann von Angst und Wut oder Tr├Ąumen und Hoffnungen sprechen. Lolle wei├č das nat├╝rlich und sie wei├č auch genau, was das "Muh!" bedeutet, das sie von sich gibt, als sie ihren Stier Champion hinter der Stallt├╝r mit den Hufen auf der eitlen Susi ertappt: Es bedeutet "Ich bin zutiefst gekr├Ąnkt." und "Das h├Ątte ich von dir nicht erwartet." und auch "Ich wollte doch mit dir alt werden." Aber, was sie nicht umbringt, schreit nach Ver├Ąnderungen. So kommt es, dass Lolle sich nach einigen Verwicklungen, in die auch der trunks├╝chtige Bauer mit hineinspielt, gemeinsam mit ihren Freundinnen Hilde und Radieschen, ihrer Widersacherin Susi, dem lebenserfahrenen Kater Giacomo und nach einer Weise auch ihrem Ex-Stier Champion auf den Weg nach Indien macht. Nach Indien, weil Giacomo erz├Ąhlt, dass K├╝he dort heilig sind und niemals geschlachtet werden. Der Kater behauptet, k├Ânne nicht weit sein. Ja, doch, hinter dem Wald, der bislang das Ende der Kuhwelt darstellte, aber von da aus h├Âchstens ein paar Tage Marsch.

Zwar ist ein Ziel allen Wanderern gemeinsam: Sie wollen nicht geschlachtet werden. Dar├╝ber hinaus hat aber jeder noch eigene Tr├Ąume von einer besseren Welt. Hilde, die braungescheckte Kuh unter ausschlie├člich schwarzgescheckten, erhofft sich Anerkennung und stellt fest, dass sie keine Missgeburt ist. Radieschen, die wirklich s├╝├č ist, liebt keine Stiere, sondern K├╝he. Susi wei├č noch nicht genau was sie sucht, aber auch sie wird es finden. Giacomo sucht sein altes Frauchen und Champion ger├Ąt irgendwie in die Truppe hinein.

Die Reise nach Indien geht selbstverst├Ąndlich nicht ohne gro├če und kleine Dramen vonstatten, an denen die Damen und Herren jedoch gewaltig wachsen.

Nana Spier hat Lolle eine Stimme gegeben, die zu Ihr passt. Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive von Lolle erz├Ąhlt und ich will jetzt wirklich nicht sagen, dass Nana Spier wie eine Kuh klingt, aber sie klingt wie Lolle. Neugierig, w├╝tend, gekr├Ąnkt, ├Ąngstlich, tapfer - Lolle eben. Eine sehr gute Wahl f├╝r dieses H├Ârbuch.

Insgesamt kommt die Geschichte an "Mieses Karma" nicht heran, aber es ist eine wundervolle Geschichte mit einer tollen Botschaft. ├ťber Tr├Ąume und deren Erf├╝llung. ├ťber Freundschaft und Zusammenhalt. Dar├╝ber, dass man manchmal zur├╝ckstecken muss, um weiterzukommen.

Fazit: Unbedingt lohnend.

David Safier: Muh!, gelesen von Nana Spier.
Argon Verlag, November 2012.
6 CDs, 19,95 Euro.

Regina Lindemann

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Muh!, gelesen von Nana Spier von David Safier jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2023 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.