Futter für die Bestie
Futter für die Bestie
Gruselig geht's in unserer Horror-Geschichten-
Anthologie zu. Auf Gewalt- und Blutorgien haben wir allerdings verzichtet. Manche Geschichten sind sogar witzig.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Im Süden: Die Bayou-Trilogie IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Daniel Woodrell: Im Süden: Die Bayou-Trilogie
Jetzt bestellen bei amazon.de! Die drei in einem Band zusammen gefassten Romane „Cajun Blues“, „Der Boss“ und „John X“ sind in der fiktiven Stadt St. Bruno in Louisiana angesiedelt. Hier floriert das Verbrechen, die Oberschicht ist korrupt, es entsteht ein Schmelztiegel aus Verlieren, Verbrechern, Rassisten und Glücksspielern.
Der Polizist René Shade, der Ex-Boxer, der unter seinem Image als gescheiterter Lokal-Held leidet und in den Augen seiner Familie auf der falschen Seite des Gesetzes steht, ermittelt im ersten Teil der Trilogie in einer Mordsache. Ein afroamerikanischer Lokalpolitiker wurde ermordet, Jewell Cobb als alleiniger Täter präsentiert. Als Shade tiefer gräbt, als er soll, stößt er auf einen riesigen Korruptionsskandal.
Im zweiten Teil planen Mitglieder von „The Wing“ Überfälle in der Gemeinde und töten dabei einen Polizisten. Auch hier soll Shade ermitteln, er tut dies mit Hilfe seines Freundes Shuggie und versucht, seinen indirekt erteilten Dienstbefehl, die Polizistenmörder zu töten, nicht in die Tat umzusetzen.
Im dritten Teil steht Shades Vater John X. Shade im Mittelpunkt, der in St. Bruno auftaucht und sein Recht als Familienoberhaupt beansprucht. Hinter ihm her ist ein Auftragskiller.
In allen drei Polizeiromanen entwickelt sich die Geschichte entlang der Ermittlungen und Szene um Szene, Geschichte um Geschichte, werden Versatzstücke wie einzelne Kurzgeschichten miteinander verbunden. Der Erzählfluss lässt dem Leser genügend Zeit, die Figuren kennen zu lernen, die heiß-sumpfige Atmosphäre von St. Bruno einzuatmen, ohne daran zu ersticken.
Da die Geschichten aus unterschiedlicher Perspektive erzählt werden, erkennt der Leser oft vor Shade, in welche Fallen er tappt, trotzdem überrascht der Protagonist mit unerwarteten Entscheidungen.
Heimliche „Hauptfigur“ der Trilogie ist die trübe, kleinstädtisch-amerikanische Wirklichkeit der Südstaaten, in der ein Polizist den Verkehr regeln, aber nicht zu intensiv ermitteln soll. Shade, verstrickt in den Beziehungen zur Familie, zu Schulfreunden, zu Kollegen, scheint nicht frei genug zu sein, seine Polizeiarbeit gewissenhaft zu erledigen. Darin ist ein großer Teil der Spannung begründet: Wie weit wagt sich René Shade hinaus? Wie weit wird er gehen?

Daniel Woodrell: Im Süden: Die Bayou-Trilogie.
Heyne, November 2012.
656 Seiten, Taschenbuch, 10,99 Euro.

Corinna Griesbach

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Im Süden: Die Bayou-Trilogie von Daniel Woodrell jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.