Das alte Buch Mamsell
Das alte Buch Mamsell
Peggy Wehmeier zeigt in diesem Buch, dass Märchen für kleine und große Leute interessant sein können - und dass sich auch schwere Inhalte wie der Tod für Kinder verstehbar machen lassen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Bannstreiter IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Bernd Frenz: Bannstreiter
Jetzt bestellen bei amazon.de! Seitdem er, aus guten Gründen versteht sich, eine Hexe gezwungen hat, ihn mit einem Schwert und besonderen Kräften auszustatten lehrt Rorn seine Gegner zwar das Fürchten, bezwingt selbst die dunkelste Magie doch muss er dafür einen hohen, einen nur zu oft zu hohen Preis bezahlen. Wer immer sich ihm in seinen Questen anschließt, wer sich ihm nähert, den erwartet ein baldiges, schmerzhaftes Ende. So zieht der Bannstreiter mit seinem Schwert Grimmschnitter alleine über die Lande, verdingt sich für Gold oder gute Worte.


Als unbekannte untote Spinnenkrieger die Hexer der Umgebung heimsuchen, sie ausbluten und mit ihrem roten Lebenssaft und ihren magischen Kräften die Schattenjade zu Blutjade wandeln ahnt er, dass etwas Schreckliches passieren wird. Unterstützt von den Hexen der Schattenmutter macht er sich auf, das drohende Unheil zu ergründen und wenn möglich zu verhindern.

Auf ihrem Weg begegnen ihnen Pilger die von einem Reich ohne Herrscher zu berichten wissen. Der Pfad der toten Magier führt Rorn zu einem Tor, das ihn in das alte Land der Zyklopen führt …


Wie kaum ein anderer der großen Publikumsverlage bemüht sich Blanvalet einheimischen Autoren eine Plattform für ihre Werke zu bieten.

Neben Frank Rehfeld, Alfred Bekker und Torsten Fink hat sich auch Bernd Frenz als erfolgreicher Fantasy-Autor positioniert.

Nach seiner gefeierten Blutork-Trilogie legt er mit der Saga um Rorn, den Verfluchten entsprechendes Lesefutter nach.

Sword & Sorcery, so nennt man diese Spielart der Fantasy die mit Robert E. Howards Conan seinen multi-medialen Siegeszug antrat.

Und Bernd Frenz liefert dem Leser das, was dieser sich von einem solchen Werk erhofft. Es gibt jede Menge Zauberei, dazu ein magisches Schwert mit dem entsprechende Kämpfe ausgeführt werden, Geheimnisse, Verrat und dunkle Beschwörungen.
Geschickt webt der Autor hier seinen Plot. Immer wieder nimmt er seinen Leser an die Hand, entführt diesen in die Vergangenheit hin zu der Bedrohung, die in der Jetztzeit ihr dunkles Haupt zu heben droht.

Daneben hat er mit dem verfluchten Rorn natürlich eine ideale Identifikationsfigur zur Hand. Mit beträchtlichen Kräften ausgestattet und einem Schwert bedacht, das sich von Magie nährt, macht er sich auf die abenteuerliche Suche nach den Hintergründen der Morde an den Magiern. Dass er dabei nicht nur einer wahrhaft finsteren Bedrohung auf die Spur kommt, sondern auch noch von einer ebenso fähigen wie hübschen Hexe unterstützt wird bringt nicht nur Tempo und Spannung sondern auch eine Prise Humor in die Handlung.

Das Gebotene liest sich flüssig, auch wenn sich die Gestalten aus dem bekannten Reservoir der Fantasy-Helden rekrutieren und entsprechend vorhersehbar agieren. Die Spannungskurve bleibt hoch, das Tempo ebenso, so dass der Leser an der Seiten seines verfluchten Recken ins Finale eilt.

Bernd Frenz: Bannstreiter.
Blanvalet, November 2012.
416 Seiten, Taschenbuch, 15,00 Euro.

Carsten Kuhr

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Bannstreiter von Bernd Frenz jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.