'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
Das Ruhrgebiet ist etwas besonderes, weil zwischen Dortmund und Duisburg, zwischen Marl und Witten ganz besondere Menschen leben. Wir haben diesem Geist nachgespĂŒrt.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Riley Blackthorne 03: HöllenflĂŒstern IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Jana Oliver: Riley Blackthorne 03: HöllenflĂŒstern
Jetzt bestellen bei amazon.de! Riley ist ein Teenager in Atlanta im Jahr 2018. Es ist ein ganz anderes Atlanta, wie es auch eine ganz andere Welt als unsere ist. In Riley Welt gibt es DĂ€monen in verschiedenen Abstufungen und es gibt Menschen, die ihren Unterhalt damit verdienen, sie zu fangen. In Rileys Welt gibt es kaum Reichtun, die Menschheit scheint mitten in einer weltweiten Krise zu stecken, die sich zumindest in Atlanta dramatisch auswirkt.

Riley will eine DĂ€monenfĂ€ngerin werden, wie auch ihr Vater ein DĂ€monenfĂ€nger war. Paul Blackthorne wurde im ersten Band der Saga von einem DĂ€mon getötet, im zweiten Band wurde seine Leiche als untoter Diener zurĂŒckgeholt und gestohlen, jetzt endlich taucht er wieder auf und nimmt Kontakt mit Riley auf. Die kann jede UnterstĂŒtzung gebrauchen, denn gerade hat ihr Freund Simon ihr mitgeteilt, dass er sie nie mehr sehen will, weil er sie fĂŒr eine Dienerin der Hölle hĂ€lt. Und der Einzige, der sich wirklich MĂŒhe gibt, auf sie aufzupassen, benimmt sich schlimmer als jeder mĂŒtterliche GefĂ€ngnisaufseher.

Nach und nach dringt Riley tiefer in das Geheimnis um den Tod ihres Vaters ein, sie findet heraus, dass der Mensch die Mitte zwischen Himmel und Hölle darstellt, den Puffer zwischen Gut und Böse. Und dann steuert alles auf Armageddon zu.

Bis zum Ende des Buches vergehen allerdings einige sehr vergnĂŒgliche Stunden. Jana Oliver hat Riley eine gewisse Rotzigkeit mitgegeben, die auch in der Übersetzung nicht verlorengeht. Riley ist eine Heldin, die auch im grĂ¶ĂŸten Chaos den Kopf irgendwie oben behĂ€lt und ganz bestimmt das letzte Wort. Das Buch ist erfrischend mit einer Heldin, die zwar DĂ€monen jagt und mit Engeln paktiert, aber deswegen nicht vom Leser abhebt, sondern ganz dicht an ihm dranbleibt. Meiner Ansicht nach erreicht Jana Oliver - und mit ihr der Übersetzer - das mit einer Sprache, die immer auf dem schmalen Grat zwischen Slang und Hochsprache balanciert und genau an den richtigen Stellen die Balance kurzzeitig verliert. Dazu kommt eine Geschichte, die zwar Urban-Fantasy ist, aber die alten Geschichten ebenso wenig vernachlĂ€ssigt wie die Frage: Was sagt eigentlich die Kirche dazu? So macht das Lesen macht Spaß, auch im inzwischen dritten Band noch und macht richtig Vorfreude auf den vierten.

Jana Oliver: Riley Blackthorne 03: HöllenflĂŒstern.
Fischer FJB, April 2013.
512 Seiten, Gebundene Ausgabe, 16,99 Euro.

Regina Lindemann

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Riley Blackthorne 03: HöllenflĂŒstern von Jana Oliver jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2024 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.