Sexlibris
Sexlibris
Wo ist die Grenze zwischen Pornografie und Erotik? Die 30 scharfen Geschichten in diesem Buch wandeln auf dem schmalen Grat.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Straße der Ölsardinen (Cannery Row - 1945) IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
John Steinbeck: Straße der Ölsardinen (Cannery Row - 1945)
Jetzt bestellen bei amazon.de! Am 20. Dezember 1968 verstarb John Steinbeck, amerikanischer Erzähler deutsch-irischer Abstammung im Alter von 66 Jahren. 2008 jährt sich sein Todestag zum 40. Mal. Steinbeck schrieb zahlreiche Romane, Kurzgeschichten und Novellen, erhielt 1940 für Früchte des Zorns den Pulitzer-Preis und 1962 den Nobelpreis für Literatur.

Steinbeck wuchs in der Gegend von Monterey, Kalifornien auf und dort spielen auch die meisten seiner Werke, wie z.B. auch „Die Straße der Ölsardinen“ (Org. Cannery Row).
In diesem Buch erzählt Steinbeck die Geschichte von Gelegenheitsarbeitern, Pennern, Huren und sonstigen Sonderlingen, die im kalifornischen Fischerstädtchen Monterey die Cannery Row bewohnen. Der liebenswürdige Mack und seine vier Kumpane leben in alten Lagerhallen oder ausrangierten Dampfkesseln und verrosteten Rohren. Henri, der Maler, wohnt in seinem Boot, an dem er seit zwanzig Jahren herumbastelt und in dem es keine seiner Freundinnen lange aushält.

Der Tagesablauf der Heimatlosen pendelt zwischen dem Krämerladen des Chinesen Lee, den Kneipen rund um die Konservenfabriken, Doras Bordell und dem Laboratorium des einsiedlerisch lebenden Meeresbiologen Doc. Mack und seine Kumpels beschließen eines Tages, den Doc mit einer grandiosen Party zu überraschen. Es muss eine Party sein, wie es sie noch nicht gab und alle Vorbereitungen müssen äußerst geheim gehalten werden. Unter den misstrauischen Blicken der ordentlichen Einwohner Montereys entwickelt sich eine Überraschungsparty, die tüchtig in die Hose geht, wie alles, was Mack anfasst.

Die Straße der Ölsardinen ist ein ruhiges, leicht nostalgisches Buch. Schon mit den ersten Sätzen kommt der Leser an in Monterey Bay, riecht das salzige Meer, sieht die vielen Schmetterlinge, die jeden März durch Pacific Grove flattern und schließt die verschrobenen Charakter sehr schnell ins Herz. Dieses empfehlenswerte Buch liest sich so leicht und sorgenlos, dass man fast vergisst, dass es sich bei dieser Geschichte um Weltliteratur handelt.
Für mich das beste Buch John Steinbecks, vielleicht sogar das Beste überhaupt.

John Steinbeck: Straße der Ölsardinen (Cannery Row - 1945).
Zsolnay, August 2002.
189 Seiten, Hardcover, 15,90 Euro.

Ralf Seybold

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Straße der Ölsardinen (Cannery Row - 1945) von John Steinbeck jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.