Das alte Buch Mamsell
Das alte Buch Mamsell
Peggy Wehmeier zeigt in diesem Buch, dass Märchen für kleine und große Leute interessant sein können - und dass sich auch schwere Inhalte wie der Tod für Kinder verstehbar machen lassen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Böse Schafe IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Katja Lange-Müller: Böse Schafe
Jetzt bestellen bei amazon.de! Soja Krüger ist Ende dreißig, lebt im Berlin der späten Achtzigerjahre und verkauft Blumen an einem S-Bahnhof. Eines Abends begegnet ihr am Winterfeldplatz der gutaussehende Harry, der bald in ihre kleine Wohnung einzieht. Doch Harry ist ein Junkie, kommt geradewegs aus dem Knast und braucht dringend eine Drogentherapie. Soja aktiviert alle ihre Kräfte und die ihrer besten Freunde, um ihm zu helfen. Doch er wird rückfällig, und er ist HIV-positiv, was er ihr zunächst verschwiegen hat. Obwohl der Schock tief sitzt und Harry sie nur ausnutzt und für ihre Freunde nichts als Zynismus übrig hat, bleibt Soja bei ihm, bis er schließlich in einem Hospiz stirbt. In seinem Nachlass findet sie ein Tagebuch, doch in seinen Aufzeichnungen kommt sie nicht vor ...

Frau mit Helferkomplex entflieht ihrem tristen Alltag durch eine unglückliche Beziehung zu einem Mann, der sie mehr braucht als liebt - das hätte leicht in Sozialkitsch oder Betroffenheitsliteratur abgleiten können. Doch der Autorin gelingt es, daraus eine durchaus lesenswerte Geschichte zu entwickeln. Oft melancholisch, aber nie sentimental, in lakonisch-schnoddrigem Ton, lässt sie ihre Protagonistin eine Art langen Abschiedsbrief an Harry schreiben, und obwohl ihr zwischen den Zeilen schmerzlich bewusst wird, dass er ihr letztendlich mehr bedeutet hat als sie ihm, empfindet sie es trotzdem als Glück, ihm begegnet zu sein, da er Bewegung und Intensität in ihr ereignisloses Leben gebracht hat. Katja Lange-Müller entwickelt eine große Nähe zu ihrer Figur und streut viele ironische Details aus dem Westberlin der Vorwendezeit ein. Ein schöner und trauriger Roman, der den Leser nicht unberührt lässt.


Katja Lange-Müller: Böse Schafe.
Kiepenheuer & Witsch, August 2007.
205 Seiten, Hardcover, 16,90 Euro.

Susanne Tank

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Böse Schafe von Katja Lange-Müller jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.