Madrigal für einen Mörder
Madrigal für einen Mörder
Ein Krimi muss nicht immer mit Erscheinen des Kommissars am Tatort beginnen. Dass es auch anders geht beweisen die Autoren mit ihren Kurzkrimis in diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Code Black IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Kat Carlton: Code Black
Jetzt bestellen bei amazon.de! Als die 16-jährige Kari eine SMS mit dem Text „Kannst du auf dem Heimweg Milch holen?“ erhält, weiß sie sofort Bescheid. Sie muss die Schule schnellstens verlassen und ihren kleinen neunmalklugen 7-jährigen Bruder Charlie finden, um mit ihm zu einem Treffpunkt zu gelangen, an dem sie ihre Eltern wiedersehen wird. Ihre Eltern sind nicht einfach irgendwer, sondern Geheimagenten bei der CIA, die sonst viel unterwegs sind. Doch etwas geht bei dem Treffen gehörig schief. Statt ihrer Eltern erwarten zwei andere Agenten Kari und Charlie. Als Kari misstrauisch wird, gehen die beiden Männer zum Angriff über. Was ist hier los? Kari sieht nur eine Chance für sich und ihren Bruder: Die zwei müssen untertauchen und sich allein durchschlagen.

In tiefschwarz mit neonrosa Buchschnitt kommt „Code Black“ daher. Das trifft auch auf Karis Psyche zu! Sie ist einerseits sehr verschlossen, kennt sich mit Kampfsport aus und hat keine Angst Waffen zu tragen. Auf der anderen Seite ist da dieses Mädchenhafte, Schwärmen für die Jungs aus ihrer Schule, stundenlang mit ihrer Freundin ebenjene durchhecheln. Genau deshalb sollten Mädchen ab etwa 14 Jahren Gefallen an „Code Black“ finden. Der Autorin gelingt ein netter Mix aus Thriller und Mädchenliteratur, gemischt mit Seitenhieben vor allem auf aktuelle Fantasy-Jugendromane à la Stephenie Meyer.

Etwas schräg ist dieser Roman aber schon! Kari wirkt in vielen Dingen wenig wie eine 16-Jährige. Das lässt sich natürlich gut begründen, denn sie musste sicher von Anfang an für ihren kleinen Bruder Verantwortung übernehmen. Ihr leichtsinniger Umgang mit Waffen und Agenten wirkt aber immer öfter befremdlich. Dazu kommt ihr kleiner Bruder Charlie, den man einfach nur schief angucken kann. Mit sieben Jahren hat er bereits drei Klassen übersprungen und langweilt sich in den Schulstunden bereits erneut. Sein liebstes Buch ist ein Lexikon, das er überall hin mitnimmt. Aufgrund dieser Figuren und Karis besonderer Situation eignet sich „Code Black“ sicher nicht für jede junge Leserin. Man sollte spannende, manchmal schräge Geschichten mögen und nicht immer die Sinnhaftigkeit von allem hinterfragen.

Ein netter, aber keinesfalls überragender Roman, der manchmal sehr schräg daherkommt, alles in allem aber gut zu lesen ist.

Kat Carlton: Code Black.
ivi, April 2014.
304 Seiten, Gebundene Ausgabe, 16,99 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Code Black von Kat Carlton jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.