Wellensang
Wellensang
Die Fantasy haben wir in dieser von Alisha Bionda und Michael Borlik herausgegebenen Anthologie beim Wort genommen. Vor allem fantasievoll sind die Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Ghostdater IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Sebastian Schnoy: Ghostdater
Jetzt bestellen bei amazon.de! Matthias und David könnten unterschiedlicher kaum sein und doch leben sie mehr oder minder erfolgreich in einer gemeinsamen Wohnung. Zurzeit sind beide Single und diesen Zustand möchte Matthias zumindest fĂŒr sich beenden. Er meldet sich auf dem Portal Herzsprung24 an und eröffnet dort ein Profil. Er ist sehr ehrlich: Schnell in die Kiste soll es gehen. Bei seinem Bild ist er nicht so ehrlich und kopiert das Foto eines wildfremden Surfers. David spĂŒrt, dass es so mit der Partnersuche nichts werden wird und bietet dem Schwerenöter Hilfe an. Als „Ghostdater“ schreibt er fĂŒr Matthias Frauen an und chattet mit ihnen, bis es zu einem ersten Treffen kommen kann, zu dem dann Matthias hingeht. Klingt alles gut, nur dass David sich ausgerechnet in die erste geeignete Kandidatin verliebt, war so nicht geplant 


Sebastian Schnoy ist seines Zeichens Kabarettist und hat bereits einige erfolgreiche Romane vorgelegt. „Ghostdater“ ist sein neustes Werk und begleitet eine Figurenkonstellation durch das Wirrwarr der Liebe. Im Zeitalter des Internets sind Partnerbörsen beliebt geworden und solche „Ghostdater“ scheinen ĂŒberaus praktisch. David hat die Arbeit und darf dafĂŒr Matthias‘ teure Kaffeemaschine benutzen, Matthias erntet die FrĂŒchte, also den Sex mit eventuell anschließender Beziehung, sollte sich die Dame als geeignet erweisen. Angereichert ist diese nette Idee mit zahlreichen Wortwitzen und angenehmen Dialogen. Schnoys Roman ist vielleicht keine Leuchte der unterhaltsamen Literatur, kann aber ein, zwei verregnete Nachmittage aufhellen. Die Story liest sich locker-flockig schnell weg und lĂ€sst einen den Alltag fĂŒr ein paar Stunden vergessen.

Fans von Autoren wie etwa David Safier oder Tommy Jaud werden sich gut unterhalten fĂŒhlen, ohne dass der Roman allzu platt wĂ€re. Besonders durch David wird die Geschichte um Matthias und Lisa sehr pfiffig. So muss er beispielsweise nach deren erstem Date geschockt feststellen, dass Lisa Matthias wie ein Hundchen in die Wohnung und dessen Bett folgt. So hĂ€tte er sie niemals eingeschĂ€tzt. Hatten sie nicht tiefgreifende GesprĂ€che gefĂŒhrt im Internet? Hatte sich nicht gezeigt, dass sie nichts von oberflĂ€chlichen Typen hĂ€lt? Das Unheil nimmt zwangslĂ€ufig seinen Lauf!

Ein cooles, unterhaltsames Buch, dessen Seiten nur so dahinfliegen. FĂŒr all jene, die einfach mal abschalten und sich von einem netten Buch berieseln lassen wollen.

Sebastian Schnoy: Ghostdater.
rororo, Mai 2014.
240 Seiten, Taschenbuch, 9,99 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Ghostdater von Sebastian Schnoy jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2023 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.