Wellensang
Wellensang
Die Fantasy haben wir in dieser von Alisha Bionda und Michael Borlik herausgegebenen Anthologie beim Wort genommen. Vor allem fantasievoll sind die Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Ismaels Orangen IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Claire Hajaj: Ismaels Orangen
Jetzt bestellen bei amazon.de! Jaffa, April 1948: Es herrschen geschichtsträchtige Zeiten und ein neuer Staat Israel wird gegründet. Doch dem 7-jährigen Ismael ist das egal! Er möchte eigentlich nur, endlich die kostbaren Orangen des Baumes ernten, der zu seiner Geburt im Garten seines Vaters gepflanzt wurde. Doch als die Familie all ihr Hab und Gut hergeben muss, um zu fliehen, kommt es dazu nicht mehr. Judith hingegen wächst als Nachkomme der Holocaust-Opfer in England auf. Die beiden ungleichen Menschen treffen jung aufeinander und verlieben sich, heiraten sogar gegen den Willen ihrer Eltern und bekommen Kinder. Doch ob diese Liebe halten kann, ist ungewiss.

„Ismaels Orangen“ macht ein wichtiges Stück Geschichte lebendig, wenn auch manchmal – vor allem zu Beginn des Romans – etwas zäh! Es lohnt sich dennoch, am Ball zu bleiben und diesen beiden Figuren zu folgen. Hier wird ein Konflikt, den die meisten Menschen nur aus dem Fernsehen von Dokumentationen und Nachrichten kennen, so gezeigt, wie er sich auf die einzelnen Individuen auswirken könnte. Judith und Ismael sind beide untrennbar mit den Ereignissen verbunden und haben beide auf ihre Art und Weise Schmerz erlebt, der dennoch aus ganz unterschiedlichen Richtungen wirkte und sie nicht unbedingt zusammenbringen musste. Aber genau das ist passiert und der Weg dorthin wird mit jeder gelesenen Seite interessanter. Hat man erstmal die trägen Anfänge überwunden, sprüht diese Geschichte vor interessanten Ideen und mit glaubwürdigen Figuren, die über viele Jahre hinweg begleitet werden.

Der Autorin gelingt es hervorragend, ihre Figuren ins rechte Licht zu rücken und bei ihnen genau die Seiten zum Vorschein zu bringen, auf die es ihr ankommt. Sie zeigt Judith im Spannungsfeld zwischen ihrer eigenen Familie und der Suche nach ihrem persönlichen Glück, zwischen Pflichtbewusstsein und einem guten Leben für ihre Kinder. Auch Ismaels Trauma wiegt schwer, denn niemals konnte er die geliebten Orangen ernten und musste sich über Jahre hinweg fragen, was aus seiner Heimat geworden ist. Wie diese Figuren zueinanderfinden und sich miteinander arrangieren ist trotz Startschwierigkeiten interessant zu lesen!

Claire Hajaj: Ismaels Orangen.
Blanvalet, März 2015.
448 Seiten, Gebundene Ausgabe, 19,99 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Ismaels Orangen von Claire Hajaj jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.