Sexlibris
Sexlibris
Wo ist die Grenze zwischen Pornografie und Erotik? Die 30 scharfen Geschichten in diesem Buch wandeln auf dem schmalen Grat.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Der Papiermagier IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Charlie N. Holmberg: Der Papiermagier
Jetzt bestellen bei amazon.de! Ceony hat die Tagis-Praff-Schule für magisch Begabte innerhalb von nur einem Jahr abgeschlossen! Nun ist sie gespannt, bei welchem Magier sie in die Lehre gehen wird und an welchen Rohstoff sie für ihr restliches Leben gebunden wird. Als sie erfährt, dass es Papier ist, ist sie mehr als enttäuscht. Sie wollte nichts sehnlicher als mit Metall zu zaubern. Sie fügt sich ihrem Schicksal und erkennt schon in den ersten Lehrtagen bei ihrem Meister Magier Thane, dass Papier weit mehr kann als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Doch dann erscheint eine Exzisorin, eine Magier, die mit der verbotenen Substanz des menschlichen Fleisches zaubert, und Ceony muss sich beweisen.

Geschichte über Magierschüler gibt es seit Harry Potter wie Sand am Meer. Dennoch hat es Charlie Holmbergs „Papiermagier“ in den USA auf Bestsellerlisten geschafft. Das lässt sich einfach erklären: Die Autorin hat nicht bereits Bekanntes nachgeschrieben, sondern ihre eigene Geschichte entwickelt. In Ceonys Welt, etwa zur Jahrhundertwende des 20. Jahrhunderts, kann man die Magierschule im eigenen Tempo abschließen, so hat die begabte junge Frau nur ein Jahr an der Schule gebraucht, bis sie bei einem Magier in die Lehre gehen konnte. Das Augenmerk des ersten von drei Romanen liegt auf ebendieser Lehre bei einem der letzten zwölf Papiermagier. Die Magier wirken mit verschiedenen Rohstoffen und fragt man Ceony, ist das Papier mitunter das langweiligste. Viel lieber würde sie mit Metallen arbeiten. Doch sie nimmt die Herausforderung an und muss schon bald erkennen, dass Papier mehr kann, als sie zuerst geglaubt hat.

Der Roman ist angenehm flüssig geschrieben und in kurzen Kapiteln gehalten. Nach rascher Einleitung folgt eine Reihe spannender Kapitel mit gelungenem Showdown am Ende. Es bleiben allerdings genügend Fragen offen, um für die Folgebände Überraschungen bereitzuhalten und Neugierde zu schüren. Zurück bleibt eine innovative Magiegeschichte, in deren Kürze von nur knapp 250 Seiten in der Tat die Würze liegt.

Gut gemacht! Die Geschichte macht Lust auf mehr.

Charlie N. Holmberg: Der Papiermagier.
Amazon Crossing, Mai 2015.
254 Seiten, Taschenbuch, 9,99 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Der Papiermagier von Charlie N. Holmberg jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.