Bitte lächeln!
Bitte lächeln!
Unter der Herausgeberschaft von Sabine Ludwigs und Eva Markert präsentieren wir Ihnen 23 humorvolle Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Charlie Bone und das magische Schwert IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Jenny Nimmo: Charlie Bone und das magische Schwert
Jetzt bestellen bei amazon.de! Charlie Bone hat sein großes Ziel erreicht. Er hat seinen verschollenen Vater wiedergefunden, und aus den Händen der Bloors befreien können. Seine nach Jahren endlich wieder vereinigten Eltern sind auf ihrer zweiten Hochzeitsreise, und für Charlie beginnt der Alltag wieder. Jede Woche der alte Trott – das Internat, die Bloor Akademie, die Nachstellungen der Bloors und ihrer Gefolgsleute. Nur seine Freunde helfen ihm, die Anfeindungen zu überstehen.

Eines Tages kommt ein neuer Schüler ins Internat. Dagbert Endlos, der Sohn von Lord Grimwald, ist ebenfalls ein magisch begabter Nachfahre des Roten Königs. Schnell wird Charlie deutlich, dass der Junge auf ihn angesetzt wurde. Geschickt säht er Zwietracht unter den Freunden und setzt seine Gabe, andere ertrinken zu lassen, gewissenlos ein. Dabei hat Charlie gerade wirklich andere Sorgen. Sein Freund, der Gestaltwandler Ara, dem er die Rettung seines Vaters verdankt, ist verschwunden. Die Bloors haben ihn in seiner Wolfsgestalt an einem geheimen Ort eingekerkert. Damit nicht genug, macht ein mysteriösen roter Ritter von sich reden – ist gar der Rote König wieder unterwegs, oder hat sich ein Hochstapler des Mantels des Magiers bemächtigt ...

Der »Harry Potter« für Kleine, so hat man »Charlie Bone« zu Beginn ein wenig abfällig genannt. Und dies, obwohl Jenny Nimmo ihren Bone und seine Bloor-Akademie lange vor Mrs. Rowlings Zauberer erdacht hat.

Nun, nach insgesamt sechs Bänden ist das Universum des Charlie Bone zu etwas Eigenständigem herangewachsen, haben sich die Figuren fortentwickelt.

Noch immer wenden sich die Bücher an eine Zielgruppe, die so zwischen 8 und 12 Jahren liegen dürfte, sind doch die Figuren eindeutig besetzt. Auf der einen Seite die Guten um Charlie, ihnen gegenüber die finsteren, hinterlistigen und fiesen Bloors und ihre Speichellecker. Hier sind kaum Überraschungen zu erwarten, die Kontrahenten stehen sich unversöhnlich gegenüber.

Um so intensiver dagegen die Aussage, was die Werte Freundschaft, Verlässlichkeit und Aufrechtigkeit betrifft.
Nimmo fordert von ihren Figuren, und mit diesen von ihren Lesern, Stellung zu beziehen. Zivilcourage, das Erkennen von Recht und Unrecht, und das mutige Vorgehen gegen Ungerechtigkeiten wird thematisiert. Und dies auf vergnüglich und kurzweilig zu lesenden Weise. Gerade in einer Zeit, in der immer mehr Menschen das Wegschauen zu ihrem Credo erhoben haben, müssen die jungen Heranwachsenden zu Zivilcourage ermutigt werden. In einer Ära, da man bei der alltäglichen Gewalt auf unseren Straßen lieber die Straßenseite wechselt, anstatt zumindest die Polizei zu rufen, ist es höchst notwendig, wieder klare Vorgaben und Aussagen in diese Richtung zu geben. Auch Charlie überlegt und zweifelt, doch letztendlich stellt er sich seinen Ängsten, wird aktiv, statt passiv den scheinbar einfacheren Weg der Duldung zu gehen.

Genauso deutlich wie auf diese Verantwortung jedes Einzelnen weist die Autorin auch darauf hin, dass er dies ohne die tatkräftige Unterstützung seiner Freunde nicht schaffen würde. Gerade weil es ihren Gegnern zunächst gelingt, einen Keil in die Gemeinschaft zu treiben, sieht es zunächst gar nicht gut für unsere Freunde aus. Nimmo regt ihre Leser an, hinter das oftmals täuschende Äußere zu schauen, den inneren Werten mehr Aufmerksamkeit zu widmen, und steht so in der Tradition alter Märchen und Sagen.

Insgesamt also wieder ein Buch, das spannende Handlung mit einer deutlichen Aussage kombiniert und den Leser kurzweilig zu unterhalten weiß. Im Gegensatz zu dem komplexen Universum des Harry P eher für eine jüngere Lesegruppe konzipiert, und entsprechend stilistisch aber auch von den Inhalten her dieser sehr angepasst, erwartet ein kurzweiliger, flüssig zu lesender Text den Käufer.


Jenny Nimmo: Charlie Bone und das magische Schwert.
Ravensburger Verlag, Januar 2008.
295 Seiten, Hardcover, Euro 14,95.

Carsten Kuhr

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Charlie Bone und das magische Schwert von Jenny Nimmo jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.