Madrigal für einen Mörder
Madrigal für einen Mörder
Ein Krimi muss nicht immer mit Erscheinen des Kommissars am Tatort beginnen. Dass es auch anders geht beweisen die Autoren mit ihren Kurzkrimis in diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Die Königin der Schattenstadt – Malfuria Band 3 IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Christoph Marzi: Die Königin der Schattenstadt – Malfuria Band 3
Jetzt bestellen bei amazon.de! Was hat das Mädchen Catalina nicht alles über sich ergehen lassen müssen. Vor gar nicht allzu langer Zeit lebte sie behütet und relativ glücklich als Lehrling eines Kartenzeichners in der singenden Stadt Barcelona. Ihre Mutter, die sie verlassen hat, fehlte ihr, doch ihr alter Lehrmeister, der sich aufopfernd des Mädchens annahm, gab ihr Geborgenheit. Ihre Fähigkeit, mit dem Wind zu reden gab ihr weiteren Halt.

Alles ändert sich, als fliegende Galleonen zur Jagd auf das Mädchen blasen. Schwarze Schatten, als Harlekine verkleidete Eistreter und finstere Hexen verfolgen und bedrängen sie, die von ihrer Mutter vererbte Gabe, mit einigen Pinselstrichen die Wirklichkeit zu verändern, Städte verschwinden, Küstenlinien zu ändern, für deren Zwecke einzusetzen. Nur zu bald aber merkt Catalina, dass wie alles im Leben auch diese Gabe ihren Preis hat. Und was für ein Salair die Macht in Rechnung stellt! Für jede Ausübung der Magie bezahlt nicht etwa Catalina selbst den Preis, sondern ein Mensch, der ihr besonders am Herzen liegt, muss leiden. So verliert die Liebe ihre jungen Lebens, der missbrauchte und doch innerlich so starke Jordi jegliche Erinnerung an sie. Immer drückender wird die Übermacht ihrer Häscher. Ihre eigene Mutter, die Anführerin der Hexen, die Harlekine, sie alle verbünden sich gegen die Mephista, der in ihrer Flucht kaum Hilfe zuteil wird. Zusammen mit einem Sphinx in der Gestalt eines geflügelten Katers gelingt ihr die Flucht aus dem bedrängten Lisboa in die Stadt aus Nacht und Nirgendwo. Hier, in der Schattenstadt entdeckt sie die von der Magie ihrer Familie in der Realität ausgelöschten Menschen und Gebäude, kommt dem Geheimnis ihrer Macht und ihrer Gegner auf die Spur. Es hängt alles von der Sichtweise ab, so ein Hinweis, der ihr den Weg ebnen soll. Doch dann wird sie von ihrer Mutter in eine perfide Falle gelockt. Über der Sahara kommt es zum Aufeinandertreffen dreier Generationen von Kartenmagierinnen, und zum letzten Kampf um Freiheit für die Welt....

Was ist das für ein Autor, der aus dem Nichts kommend zunächst und zurecht mit seiner preisgekrönten Emily Laing Trilogie (Heyne Verlag) für Furore sorgte, und nun mit der Malfuria Trilogie bei Arena erneut Fantasy vom Feinsten weit abseits ausgetretener Pfade seine Leser verwöhnt?

Eine Zeitlang schien es, dass Autoren deutscher Zunge, abgesehen von solch Ausnahmetalenten wie Walter Moers, Kai Meyer und Cornelia Funke, sich einzig auf die stumpfsinnige Fortschreibung von Fantasy-Trilogien in der Nachfolge von Nicholls Besteller um die Orks konzentrieren würden. Die Vielfalt, das Märchenhafte und Faszinierende blieb dabei weitestgehend außen vor. Statt dessen regierte der Gleichklang ständig sich wiederholender Schemata um die Rettung der Welt durch die jeweiligen Protagonisten.

Dass es auch anders und viel besser geht, zeigt Christoph Marzi. Er rührt seine Leser mit vielschichtigen Figuren, er entwickelt diese im Verlauf der Handlung überzeugend weiter und er weiß ein Erzähl-Garn zu spinnen, das teils märchenhaft, dann wieder voller Drive und Elan den Leser nicht mehr loslässt.

Das sind ganz eigene Einfälle, das zeigt eine überbrodelnde Phantasie und das weiß etwas auszusagen. Man merkt, dass hier ein junger Mann in sich gegangen ist, sich überlegt hat, wie sich seine Figuren fühlen, wie sie sich angesichts der Verantwortung, die plötzlich über sie kommt, versucht sind zu resignieren, nur um dann den eigentlich aussichtslosen Kampf gegen die übermächtigen Gegner aufzunehmen. Und das nicht etwa, weil sie Ruhm und Anerkennung suchen, sondern weil sie sich ihrer Verantwortung für sich und die Welt stellen. Hier wird gelitten, gefürchtet, hier regiert die Angst und der Fluchtreflex, doch eben auch der Geist der Verantwortung, der Catalina zwingt, sich ihrer Aufgabe zu stellen. Kombiniert hat er diese herausragende Zeichnung seiner Gestalten mit ganz eigenen, im wahrsten Sinne des Wortes phantastischen Einfällen. Luftschiffe, versteinernde Menschen, Schatten und Hexen, Stürme und Helden verbinden sich mit den Figuren zu einem Leseerlebnis der besonderen Art.

Christoph Marzi: Die Königin der Schattenstadt – Malfuria Band 3.
Arena, Februar 2008.
342 Seiten, Taschenbuch, 14,95 Euro.

Carsten Kuhr

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Die Königin der Schattenstadt – Malfuria Band 3 von Christoph Marzi jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.