Ganz schön bissig ...
Ganz schön bissig ...
Das mit 328 Seiten dickste Buch unseres Verlagsprogramms ist die Vampiranthologie "Ganz schön bissig ..." - die 33 besten Geschichten aus 540 Einsendungen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Abscheuliche Angewohnheiten IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Philip Ardagh: Abscheuliche Angewohnheiten
Jetzt bestellen bei amazon.de! In Schlimmes Ende, dem Landsitz der Familie Dickens, geht mal wieder alles rund. Ein Kind wird wie Moses im Schilf gefunden („wie wer?“ weiß da die noch wahnsinnigere Tante Maud nur zu fragen), das alljährliche Grenzschlagen steht an („aber wenn es doch alljährlich ist, wieso habe ich dann nie etwas davon mitbekommen?“ will Eddi wissen) und zu allem Überfluss fällt auch noch ein Schornstein auf Eddis Vater, Mr. Dickens. Aber es kommt noch schlimmer. Auf dem Weg zum Arzt verliert Eddi die Kontrolle über sein Pferd, landet höchst schmerzlich in einem Stechginsterbusch und kann sich infolgedessen nicht mehr daran erinnern, wer er ist, wo er ist und wo er hin wollte. Zum Glück wird seinem Vater mit hervorragenden Essig-Packpapier-Umschlägen geholfen, so dass er nicht so lange leiden muss, sondern schnell genesen kann. Und auch Eddi trifft es nicht so schlecht, er wird von Mönchen des weniger bekannten Ordens der Bertianer gefunden.

Gegründet von Ethelbert dem Komischen, leben diese Mönche nach den strengen Regeln der Gemüsezucht und der Komik und pflegen hin und wieder Kontakt mit der weltlichen Welt. Nicht oft genug, um schnell herauszufinden, wo Eddi hingehört, aber immerhin oft genug, um das Baby auch in den Schoß des Klosters zu holen.

Wie da nun aber eine Zigeunersippe mitspielt, warum Eddis Familie immer wieder vergisst, nach ihm zu suchen, ob Eddie je wieder nach Hause kommt, zu welchen Erkenntnissen der einigermaßen bekannte Ingenieur Fandango Jones kommt und was Gefreiter Nein-Sir zu dieser Sache zu sagen hat, sollte der Leser selbst herausfinden.

Schnell und ausgesprochen komisch mit einem starken Hauch von Monty Phytons Flying Circus entführt Philipp Ardagh seine Leser in die chaotische Welt der Dickens Familie. Dies ist die zweite Erweiterung einer Trilogie, aber die Bücher bauen nicht aufeinander auf und falls doch Andeutungen zu anderen Abenteuern rund um Eddi Dickens gemacht werden, werden sie detailliert erläutert und notfalls mit Seitenzahl des jeweiligen Buches bedacht. Man kann „Abscheuliche Angewohnheiten“ also ohne Probleme für sich alleine lesen, sollte sich aber auf eine turbulente Achterbahnfahrt gefasst machen.

Für jeden, der die Sketche und den Humor rund um John Cleese mag ist dieses Buch ein absolutes Muss. Es gibt keinerlei Anspielungen auf die Kultserie der siebziger, aber der Humor und die teilweise sehr flachen Gags sind so typisch und so tiefschwarz, wie es britischer Witz nur sein kann. Der Leser hat fast keine Zeit, Atem zu holen und da es nicht nur ausgesprochen kurzweilig ist, sondern auch mit 155 Seiten eine angenehme Länge hat, reicht eine Nachtschicht aus, es fertig zu lesen.

Und erst danach kommt man dazu, die vielen Dinge, die einem begegnet sind, Revue passieren zu lassen, nur um festzustellen, dass man es noch einmal lesen muss, um die vielen kleinen Details wirklich zu erfassen. Aber dazu hat man heute Abend noch Zeit, jetzt muss man erst mal aufstehen, Frühstück und einen Kaffee machen und zur Arbeit gehen.

Philip Ardagh: Abscheuliche Angewohnheiten.
Omnibus, Februar 2008.
160 Seiten, Taschenbuch, 5,95 Euro.

Solveig Perner

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Abscheuliche Angewohnheiten von Philip Ardagh jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.