Der Cousin im Souterrain
Der Cousin im Souterrain
Der nach "Dingerchen und andere bittere Köstlichkeiten" zweite Streich der Dortmunder Autorinnengruppe "Undpunkt".
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Die Teufelshaube IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Ariana Franklin: Die Teufelshaube
Jetzt bestellen bei amazon.de! Adelia, die Totenleserin aus Salerno ist in England geblieben. Henry II. hat es befohlen. 1172 sucht man erneut ihre Hilfe. Die Geliebte des Königs wurde mit einem Pilzgericht vergiftet. Einem Pilzgericht, das die Teufelshaube enthielt, jenen Giftpilz, auf den der Titel des Buches verweist. Der Abt Sir Rowley erkennt als engster Vertrauter des englischen Königshauses die Brisanz dieses Mordes: An oberster Stelle der Verdächtigen steht Henrys Gattin Eleonore von Aquitanien. Jene Gattin ist nicht ganz ohne, hat sie doch bereits den gemeinsamen Erstgeborenen zum Aufstand gegen den Vater überredet und sitzt deswegen in Chinon im Exil. Was sie natürlich nicht daran hindern würde, einen Mörder mit dem Beseitigen der Konkurrentin zu beauftragen. Theoretisch. Ein offener Krieg in der königlichen Familie kann nichts Gutes für England bedeuten. Ist doch den Älteren in der Bevölkerung noch die letzte blutige Thronerbenauseinandersetzung zwischen Mathilde und Stephen in allzu schlechter Erinnerung.

Also bittet Rowley seine alte Freundin Adelia um Beistand. Den Mord an der Königsgeliebten Rosamunde aufklären und die Katastrophe verhindern soll sie. Dabei stehen ihr der arabische Kastrat Mansur und die einheimische Gyltha aus dem ersten Band ebenso bei wie der immer noch Geliebte Rowley. Trotzdem wird es nicht einfach, die komplexen Morde - denn es bleibt nicht bei einem - aufzuklären und die verschiedenen Fäden zu entwirren, die die Menschen dort miteinander verbindet.

Die Teufelshaube ist ein leicht zu lesender Roman, dessen komplexe Kriminalgeschichte in ihren Bann zieht. Adelia ist für meinen Geschmack immer noch eine Spur zu modern, aber die verschiedenen Schauplätze sind anschaulich und spannend beschrieben. Wunderschön das Labyrinth mit seinem Phallusturm dahinter, in dem Rosamunde bis zu ihrem Tod hauste.
Das Wetter spielt eine große Rolle in der Geschichte um die Teufelshaube, wobei sich mir die Frage aufdrängte: Kann man im Winter Pilze sammeln?

Wer den ersten Teil mochte, wird auch den zweiten Band verschlingen und ich warte schon sehr gespannt auf den zu erwartenden dritten Teil. Wird das noch was mit der Liebe zwischen Adelia und Rowley?


Ariana Franklin: Die Teufelshaube.
Droemer/Kaur, März 2008.
439 Seiten, Hardcover, 19,95 Euro.

Regina Lindemann

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Die Teufelshaube von Ariana Franklin jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.