Bitte lächeln!
Bitte lächeln!
Unter der Herausgeberschaft von Sabine Ludwigs und Eva Markert präsentieren wir Ihnen 23 humorvolle Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Küsst du noch oder beißt du schon IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Katie MacAlister: Küsst du noch oder beißt du schon
Jetzt bestellen bei amazon.de! Nell Harris hat sich auf die kulturelle Erforschung des späten Mittelalters Europas spezialisiert. Als ihr eine feine Dame aus den besseren Kreisen Prags für ihre fachliche Hilfe einen mittelalterlichen Harnisch anbietet, muss sie nicht lange überlegen. Rein in den Flieger und auf geht es nach Mähren.

Kaum angekommen aber offenbart das verlockende Angebot den Pferdefuß. Es geht nicht etwa darum ein altes Pergament zu übersetzen oder eine Waffe zu datieren, nein, statt dessen soll sie bei der Rettung eines entführten Jungen helfen. Nun wäre das ja auch noch ein ehrbares Anliegen, wenn die Dame von ihr nicht verlangen würde sich ihrer besonderen Gaben zu bedienen. Kräfte, die sie seit ihrem Schlaganfall vor einigen Jahren verleugnet, ja verdrängt und vergessen hat.
Nell geriet damals als Bannwirkerin mit dem Dämonenfürsten Asmodeus, einem der sieben Höllenfürsten aneinander. Ihre Freundin starb, sie selbst ist bis heute halbseitig mit Lähmungserscheinungen geplagt.

Dennoch lässt sie sich von der Dunklen überreden, auf der Suche nach einer Spur des verschwundenen Jungen die Bücherei eines alten Kastells zu durchsuchen. Und dort schlägt das Schicksal erbarmungslos zu. In Adrian, einem Dunklen wie die Vampire Mährens sich selbst nennen, trifft sie auf die Liebe ihres Lebens.

Adrian, als Verräter durch einen Bann an Asmodeus gebunden, wehrt sich zunächst gegen sein Schicksal i. Nell soll seine wahre Liebe sein, die Frau, die ihm seine verlorene Seele zurückgeben kann? Da vergräbt er sich zunächst doch lieber in seinem Selbstmitleid. Doch unser so ungleiches Paar rauft sich zusammen und treibt die Suche voran. Verfolgt von seinem Zwillingsbruder flüchtet unser Paar über Köln nach London, schließlich gilt es Adrian von seinem Fluch zu erlösen und die Entführten zu befreien ...



Katie MacAllister besetzt die Rubrik des erotischen Vampirromans wie kaum eine ihrer Kolleginnen.
Mit viel Verve erzählt sie in einem bewusst saloppen, frechen Tonfall ihre Geschichte. Dabei geht sie recht schematisch vor.

Ihre mit magischen Gaben ausgestattete junge US-Amerikanerin, selbstverständlich gut, nein sehr gut gebaut und solo begibt sich auf ins alte Ost-Europa und trifft dort auf ihre Mister Right. Vom Schicksal als dessen Gefährtin ausersehen muss sie zusammen mit ihrem Lover gefährliche Abenteuer überstehen, die sie in die Metropolen Europas führen, die ihr aber auch für unvergessliche Nächte zwischen den Laken der Doppelbetten Raum und Zeit lassen. Ein finaler Show-Down, in der die fesche Dame den Gegnern zeigt was eine Harke ist und auf geht es ins Liebesnest.

Das ist inhaltlich nicht wirklich neu, das lässt echte Überraschungsmomente ein wenig vermissen.
Wenn man böse wäre, und das wird von mir gemeinhin behauptet, so könnte man diese Romane als die modernen Ableger der Frauen- und Heimathefte der sechziger bezeichnen. Natürlich hat sich der Inhalt gewandelt, haben sich die Autorinnen den geltenden Moralvorstellungen angepasst. Sex wird nicht allenfalls dezent angedeutet sondern explizit in allen Details und Einzelheiten dargestellt. Dennoch ist das zugrundeliegende Motiv, die Suche nach dem betörenden Mann fürs – hier untote – Leben gleich geblieben. Das ist schnell lesbare Unterhaltungsliteratur ohne Tiefgang oder stilistische Finessen, die mit der Gefahr der Bluttrinker kokettiert. Auf ein gross angelegtes Sittengemälde der Nosferatu wartet der Leser ebenso vergeblich wie auf eine überzeugende Charakterisierung der auftretenden Personen. Dennoch haben die Texte ihre Reiz, lassen sich locker, flüssig in einem Rutsch durchlesen und führen dem Genre neue Leserschichten zu.


Katie MacAlister: Küsst du noch oder beißt du schon.
Egmont Lyx, April 2008.
398 Seiten, Taschenbuch, 9,95 Euro.

Carsten Kuhr

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Küsst du noch oder beißt du schon von Katie MacAlister jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.