Futter für die Bestie
Futter für die Bestie
Gruselig geht's in unserer Horror-Geschichten-
Anthologie zu. Auf Gewalt- und Blutorgien haben wir allerdings verzichtet. Manche Geschichten sind sogar witzig.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Schweigeminute IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Siegfried Lenz: Schweigeminute
Jetzt bestellen bei amazon.de! Siegfried Lenz schreibt mit der Novelle „Schweigeminute“ seine erste Liebesgeschichte

Er möge doch endlich eine Liebesgeschichte schreiben, fordern die Anhänger von Siegfried Lenz seit vielen Jahren. Mit der „Schweigeminute“ hat der 82-jährige große alte Mann der deutschen Literatur ihnen diesen Wunsch erfüllt.

Es mag Zufall sein, dass Lenz zeitgleich mit dem ein Jahr jüngeren Martin Walser ein anrührendes Buch über die Liebe in einer vergangenen Zeit veröffentlicht. Bei beiden scheitert diese Liebe, beide schicken ein ungleiches Paar in ein Roulette der Gefühle. Sowohl Walsers Roman „Ein liebender Mann“ als auch Lenz‘ Novelle sind Bücher über die Vergänglichkeit in einer vergangenen Zeit.

Lenz‘ Novelle ist eine „Englischstunde“, die auch stilistisch an seine berühmte „Deutschstunde“ anknüpft. In einer Retrospektive erzählt er von Sehnsucht und Verlangen seines Ich-Erzählers, dem 18-jährigen Christian, nach dessen zwölf Jahre älterer Englischlehrerin Stella Petersen. Seinem Ruf als Romancier der Gescheiterten bleibt Lenz treu: Stella kommt auf einem Schiff ums Leben – die Schweigeminute bei der Trauerfeier bildet den Rahmen des nur 128 Seiten dicken Buchs. Viel Tragik weht aus der von Trauerflor umfangenen Novelle.

Vieles irritiert an diesem leisen Buch, in dem großes Glück ganz plötzlich auf tiefe Trauer und Resignation prallen. Unvermittelt stehen Rückblenden und das aktuelle Geschehen nebeneinander, wenn der Held in seinen Erinnerungen zwischen den Zeitebenen hin und her springt.

Zart, anrührend und mit wunderbarere poetischer Leichtigkeit beschreibt Lenz die Phase, in der aus Bewunderung des Gymnasiasten zu seiner Lehrerin Liebe wird und sich beide beim Segeln auf der Ostsee auf Wellen des Glücks treiben lassen. Und Lenz schafft es, in diesem ruhigen Buch, mit seiner einfühlsamen Sprache, dass man als Leser – wie in Walsers Roman – sofort in den Stimmungen der Zeit versinkt.

In Schulen wird die Novelle sicher viel gelesen werden. Weil sie immer noch mit der Lebenswelt der Jugendlichen viel zu tun hat, auch wenn sie in den 60er Jahren spielt. Und weil sie mit einer bilderreichen, symbolträchtigen, dichten Sprache und einer überschaubaren Länge viele Ansatzpunkte zu Gesprächen liefert.

Siegfried Lenz: Schweigeminute.
Hoffmann & Campe, Mai 2008.
128 Seiten, Hardcover, 15,95 Euro.

Julia Gaß

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Schweigeminute von Siegfried Lenz jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.