Der himmelblaue Schmengeling
Der himmelblaue Schmengeling
Glück ist für jeden etwas anderes. Unter der Herausgeberschaft von Katharina Joanowitsch versuchen unsere Autoren 33 Annäherungen an diesen schwierigen Begriff.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Die Stadt der dunklen Herzen IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
James Conan: Die Stadt der dunklen Herzen
Jetzt bestellen bei amazon.de! In Chicago gab es 1893 eine Weltausstellung. Anna hofft dort auf gute Arbeit, wenige Wochen darauf verschwindet sie und ein verzweifelter Vater aus New York ist entsetzt von der Kälte und Gleichgültigkeit, die ihm die Chicagoer bei seiner Suche entgegenbringen. Als ihm vom Tod seiner Tochter berichtet wird, schreibt er einen Leserbrief an Pulitzer, seine Zeitung möge doch bitte die jungen Leute vor diesem Moloch warnen, und setzt damit viel mehr in Gang, als er sich erhofft hatte. Die aufstrebende Reporterin Emily fühlt die Chance hinter der Geschichte und macht sich auf den Weg nach Chicago, um Anna zu suchen. Denn sie glaubt erkannt zu haben, dass die junge Frau noch lebt.

Das Buch ist ein superspannender Krimi, der vor etwas über 100 Jahren spielt. Das Flair von Chicago wird ebenso glaubhaft dargestellt, wie Emilys Schwierigkeiten sich als Frau in einer Männerdomäne zu behaupten, und die Macht der Schlachtervereinigung und einzelner Magnaten. Es ist ein junges Amerika, das Land der Einwanderer, in der dieser Roman spielt, aber auch schon das Land der etwas früher Gekommenen, die viel aufgebaut haben, und deren Familien beginnen zu bröckeln, weil die Söhne und Töchter ganz anders denken. Man denkt noch anders als heute, aber doch nicht so ganz anders.

Als sehr positiv habe ich empfunden, dass hier eben nicht bekannte Klischees des Amerikas zur vorletzten Jahrhundertwende aufgegriffen werden, sondern einfach mal erzählt wird, dass es auch Probleme und Geschichten gegeben hat, die sich fernab allem bewegen, was man von einem Roman aus Chicago zu dieser Zeit erwartet. Emily bleibt bei allem Ehrgeiz doch innerhalb der Grenzen ihrer Zeit.

Der Leser lernt die Geschichten der Figuren aus verschiedenen Blickwinkeln kennen, weiß immer mehr als der einzelne Protagonist und erkennt sehr früh Zusammenhänge. Die vielfältigen Handlungsstränge lassen einen den Roman nicht aus der Hand legen und dabei versteht der Autor es noch, die Spannung nicht bis zu dem Punkt zu überziehen, wo man vorblättert, man unbedingt wissen muss, wie ein bestimmter Handlungsstrang weitergeht.

Ein sehr zu empfehlender Krimi, der in einer nicht allzu fremden Zeit spielt.

James Conan: Die Stadt der dunklen Herzen.
Heyne Verlag, August 2008.
520 Seiten, broschiert, 9,95 Euro.

Regina Lindemann

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Die Stadt der dunklen Herzen von James Conan jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.