Futter für die Bestie
Futter für die Bestie
Gruselig geht's in unserer Horror-Geschichten-
Anthologie zu. Auf Gewalt- und Blutorgien haben wir allerdings verzichtet. Manche Geschichten sind sogar witzig.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Der Krüppelmacher IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Günter Ruch: Der Krüppelmacher
Jetzt bestellen bei amazon.de! Allein der Titel macht schon neugierig - eine absolut geniale Wahl.

Matthäus Arnolds ist im Hauptberuf wenig erfolgreicher Apotheker im Köln des Jahrs 1396, nebenbei führt er für den Capitano Verkrüppelungen an Bettlern durch, damit diese mehr Mitleid erregen und damit mehr Einkünfte herbeischaffen können. Mit all dem ist er so wenig glücklich wie mit seiner Frau und seinem Leben im Ganzen. Aber in dem Roman werden zwei Stränge erzählt, auch die Witwe Judith Hirzelin ist unzufrieden mit der Art und Weise, auf die sie in Köln lebt.Und sie ist intelligent und gebildet und hat als von außen Zugezogene einen recht unverklärten Blick auf den Kölner Klüngel. Als sie sich treffen, wendet sich ihr beider Leben am Tiefpunkt zum Besseren.

Bezüglich der Kölner Gegebenheiten kommt der Roman hervorragend und kompetent daher. Selbst der Unterweltpate wirkt glaubhaft, obwohl ich dabei wie auch an anderen Stellen über die Wortwahl schmunzeln musste. Aber die moderne Sprache zieht sich durch den Roman und mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Eine Warnung sei nur für professionelle Wortsezierer ausgesprochen: Die Wortwahl ist garantiert nicht immer mittelalterlich. Der Autor hat dem Wort, das die Sache für den heutigen Leser bildhaft macht, im Zweifelsfall immer denn Vorrang gegeben. Trotzdem, und das ist das Herausragende an dem Roman, wirkt er nie beliebig - die Geschichte kann nicht 200 Jahre nach vorne oder hinten verlegt werden und trotzdem noch funktionieren. Das Buch hat einfach Spaß gemacht und etwas bewirkt, was wirklich selten ist: Ich würde auch gerne das Prequel dazu lesen, um endlich mitzuerleben, wie der Wundarzt zum Apotheker geworden ist und ob er damals auch schon so zynisch war.

Fazit: Das Buch macht einfach Spaß - ich hoffe das offene Ende deutet wirklich auf eine Fortsetzung hin.


Günter Ruch: Der Krüppelmacher.
Zabern, April 2008.
492 Seiten, Hardcover, 21,90 Euro.

Regina Lindemann

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Der Krüppelmacher von Günter Ruch jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.