Der himmelblaue Schmengeling
Der himmelblaue Schmengeling
Glück ist für jeden etwas anderes. Unter der Herausgeberschaft von Katharina Joanowitsch versuchen unsere Autoren 33 Annäherungen an diesen schwierigen Begriff.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Späte Reise IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Joochen Laabs: Späte Reise
Jetzt bestellen bei amazon.de! Von einem heiter-sympathischen Grundton durchzogen ist Joochen Laabs‘ 600-Seiten Wälzer „Späte Reise“, für den der Autor jetzt den Uwe-Johnson-Preis der Mecklenburgischen Literaturgesellschaft erhalten hat. Obwohl der Name des 69-Jährigen hierzulande nicht jedem Literatur-Liebhaber geläufig sein dürfte, ist der gebürtige Dresdner kein unbeschriebenes Blatt. Er war von 93 bis 98 Generalsekretär des Ost-PEN und bis 2001 Vizepräsident des gesamtdeutschen PEN, also der wichtigsten deutschen Schriftsteller-Vereinigung.

In „Späte Reise“ weist das Leben des namenlosen Ich-Erzählers deutliche Parallelen zu dem des Autors auf: Beide wachsen in der Niederlausitz auf, beide arbeiten zunächst als Ingenieur, beide bereisen später die USA. Und genau diese USA-Erlebnisse seiner Hauptfigur als Experte für alles Ostdeutsche (die „späte Reise“) sind es, die Laabs immer wieder als gut funktionierenden Kontrast zu den Erlebnissen des Protagonisten in der beengten DDR verwendet. Dort hatte er sich zum Fachmann für Straßenbahnen hochgearbeitet. Viele amüsante Episoden im Buch ranken sich um dieses Straßenbahn-Thema.

„Späte Reise kommt bei ruhigem Erzählfluss auch ohne die großen Knalleffekte aus. Die Figuren – vor allem natürlich der Ich-Erzähler – wachsen dem Leser dennoch (oder gerade deswegen) ans Herz.
Ein schöner Roman für alle, die sich für das Leben in der DDR, aber auch für das Leben an sich interessieren.

Joochen Laabs: Späte Reise.
Gerhard Steidl Verlag, Göttingen, April 2006.
608 Seiten, gebundenes Buch.

Andreas Schröter

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Späte Reise von Joochen Laabs jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.