Der Cousin im Souterrain
Der Cousin im Souterrain
Der nach "Dingerchen und andere bittere Köstlichkeiten" zweite Streich der Dortmunder Autorinnengruppe "Undpunkt".
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Wie es Gott gef√§llt IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Niccolò Ammaniti: Wie es Gott gefällt
Jetzt bestellen bei amazon.de! Was f√ľr ein intensives Buch! Mit "Wie es Gott gef√§llt" legt der Italiener Niccol√≤ Ammaniti einen Roman vor, der an einigen Stellen so spannend ist, dass das Umbl√§ttern Schwei√üausbr√ľche verursacht.

Wir tauchen tief ein in die italienische Unterschicht. Dort, wo Geldknappheit, Alkoholprobleme und Gewalt regieren, leben Rino und sein 13-j√§hriger Sohn Cristiano. Sie haben ihre mit leeren Bierdosen verm√ľllte Wohnung mit einer Hakenkreuzfahne dekoriert und spielen gerne mit einem geladenen Revolver. Nur wenn der Sozialarbeiter alle zwei Wochen vorbeischaut, rei√üen sie sich zusammen und stellen das Monopoly-Spiel auf den Tisch, um eine heile Welt vorzugaukeln. Denn wovor beide am meisten Angst haben, ist getrennt zu werden. Auch ihren Freunden geht's kaum besser. Quatro Formaggi denkt nach einem Unfall etwas langsam, und der versoffene Danilo tr√§umt seit dem Tod seiner kleinen Tochter nur noch davon, einen Banktresor zu knacken. Das labile Gleichgewicht im Leben dieser vier Hauptfiguren ger√§t in einer einzigen sturmgepeitschten Ungl√ľcks-Nacht vollends aus den Fugen ...

Dem 42-j√§hrigen Niccol√≤ Ammaniti, der einer der erfolgreichsten Autoren Italiens ist, gelingt in diesem Roman gleich mehreres: ein Buch, das besonders in seinem Mittelteil so nervenzerfetzend wie ein Thriller ist, eine hervorragende, weil glaubhafte Milieustudie der Unterschicht nicht nur in Italien und das Kunstst√ľck, den Leser um Wohl und Wehe von Figuren mitzittern zu lassen, die doch eigentlich so wenig zur Identifikation taugen. Und auch einige ins Groteske gehende Handlungs-Umschw√ľnge nimmt man als humorvolle Einlagen gerne mit.

Das Ganze erreicht Ammaniti mit einem schn√∂rkellosen, unpr√§tenzi√∂sen Schreibstil, der nicht die Sprache, sondern das Geschehen in den Vordergrund stellt. Trotz seiner knapp 500 Seiten kommt in diesem Buch an keiner Stelle Langeweile auf. F√ľr die Originalausgabe "Come Dio comanda" hat Ammaniti 2007 den italienischen Literaturpreis "Premio Strega" erhalten. Sicher eine der interessantesten Neuerscheinungen des Jahres.

Niccolò Ammaniti: Wie es Gott gefällt.
S. Fischer-Verlag, September 2008.
496 Seiten, Hardcover, 21,90 Euro.

Andreas SchrŲter

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Wie es Gott gefällt von Niccolò Ammaniti jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2022 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.