Mainhattan Moments
Mainhattan Moments
Susanne Ruitenberg und Julia Breitenöder haben Geschichten geschrieben, die alle etwas mit Frankfurt zu tun haben.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Revolution und Filzläuse IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Torsten Schulz: Revolution und Filzläuse
Jetzt bestellen bei amazon.de! Zwölf Erzählungen mit unterschiedlicher Thematik, die immer nah an den Figuren sind und die den Leser sofort mitten ins Geschehen hineinstellen. Torsten Schulz, Jahrgang 1959, ist eigentlich Drehbuchautor und Professor für Dramaturgie in Potsdam und hat bereits 2005 den unterhaltsamen Berlinroman „Boxhagener Platz“ veröffentlicht. Seiner leichten, flüssigen und oft auch humorvollen Erzählweise bleibt er in seinen Geschichten treu, doch immer findet sich zwischen den Zeilen auch etwas Tragisches, Dinge, die verdrängt wurden, kommen an die Oberfläche, weltpolitische Ereignisse wie Krieg und deutsche Teilung spiegeln sich in alltäglichen Begebenheiten. In „Ein gutes Tandem“ schlüpft der Autor in die Rolle eines Journalisten, der nach der Wende über eine psychiatrische Klinik in der DDR recherchiert. Als Jugendlicher arbeitete er dort als Hilfskraft in den Ferien, lernte einen Arzt und eine Oberschwester kennen, deren tragische Verstrickung ihm erst jetzt bewusst wird. In „Kino“ fängt alles harmlos-jetztzeitig an: Frauenheld Robert sitzt im Mauerpark, um mal wieder eine Frau aufzureißen. Sein Opfer ist diesmal Lisa, und die läst sich auch gleich ins Kino abschleppen. Doch auf dem Wege dahin kommt ein Anruf: Lisas Großmutter liegt im Sterben. Robert begeleitet Lisa und steht unbeholfen daneben, wie sie mit ihrer Familiengeschichte konfrontiert wird. Die Großmutter war aktive Kommunistin und wurde von der Familie gemieden. Was haben sie, die Nachgeborenen, damit zu tun? Doch gerade darüber kommen sich die beiden näher...Ebenso begegnen sich in „Eine glatte Eins“ zwei sehr unterschiedliche Menschen, beide aus dem Osten, bei einer Wohnungsbesichtigung. Eine Story, die eher verstört- ähnlich wie „Rollschuhlaufen“: Ein Mann besucht seinen alten Vater, der die Familie einst wegen einer schönen Rollschuhläuferin verließ, die er als Junge oft vom Fenster aus beobachtet hatte, und nun sieht er sie als alte, kranke Frau wieder. Eher heiter-ironisch geht es in der titelgebenden Geschichte zu: Der junge Student Thomas hat sich bei einer vietnamesischen Hure eine Filzlausinfektion geholt, die er nun an seine Angebetete Nicole weitergibt. Die hat wiederum ein Verhältnis mit einem amerikanischen Dozenten, der pausenlos über die Revolution in Kuba faselt und aussieht wie Che Guevara. Doch Sam ist weltweit unterwegs und alles andere als treu. Eine „Kettenreaktion“ mit ungeahnten Folgen...

Zwölf Stories, die man gerne liest, weil es dem Autor scheinbar spielend gelingt, Tiefgang und Leichtigkeit miteinander zu verbinden.


Torsten Schulz: Revolution und Filzläuse.
Ullstein, März 2008.
158 Seiten, Hardcover, 16 Euro.

Susanne Tank

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Revolution und Filzläuse von Torsten Schulz jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.