Der Cousin im Souterrain
Der Cousin im Souterrain
Der nach "Dingerchen und andere bittere Köstlichkeiten" zweite Streich der Dortmunder Autorinnengruppe "Undpunkt".
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Die Tallinn-Verschw√∂rung IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Nicola Marni: Die Tallinn-Verschwörung
Jetzt bestellen bei amazon.de! Die junge M√ľnchner √Ąrztin Andrea Kirschbaum kommt sp√§t von der Arbeit nach Hause. Als sie ihre T√ľr aufschlie√üen will, tritt aus einer unbewohnten Wohnung eine Gruppe M√§nner, die sie nie h√§tte zusammen sehen d√ľrfen ‚Äď W√ľrdentr√§ger der katholischen Kirche im Bund mit Faschisten. Die M√§nner fackeln nicht lang, sondern werfen sie aus dem Fenster.
Mit diesem Mord wird eine Kette von Ereignissen in Gang gesetzt, die zu einer Katastrophe f√ľhren muss. Denn die beiden Gruppierungen haben ein gemeinsames Ziel: den Islam zu bek√§mpfen, und vor allem den Beitritt der T√ľrkei zur EU zu verhindern, der in K√ľrze in Tallinn besiegelt werden soll. Daf√ľr ist ihnen jedes Mittel Recht. Der im Verborgenen agierende katholische Geheimbund ‚ÄěFilii Martelli‚Äú (die S√∂hne des Hammers) hat den Vatikan bis in h√∂chste Stellen unterwandert, wer sich in den Weg stellt, wird ausgeschaltet. Als in Rom die junge Graziella, Gro√ünichte des gem√§√üigten Filii Martelli-Vorsitzenden, Zeugin eines brisanten Gespr√§chs wird, wird sie neugierig, forscht nach, und begibt sich dabei in h√∂chste Gefahr.

Der MAD-Agent Thorsten Renk kehrt von einem Auslandseinsatz zur√ľck und h√∂rt entsetzt, dass seine Freundin Andrea Kirschbaum Selbstmord begangen haben soll. Schnell wird ihm klar, dass sie ermordet wurde. W√§hrend M√ľnchen von einem Attentat auf die Sendlinger Moschee ersch√ľttert wird und ein regelrechter Stra√üenkampf zwischen T√ľrken und Rechten tobt, erkennt Renk, dass sein ehemaliger Kamerad namens Hoikens dahinter stecken muss. Ist er auch Andreas M√∂rder? Renks Vorgesetzter wiegelt ab, wittert gar Verfolgungswahn, weil Renk Hoikens einst als Nazi entlarvte. So bleibt Renk nichts anderes √ľbrig, als auf eigene Faust zu ermitteln. Als er in den Kosovo quasi strafversetzt wird, ahnt er nicht, dass er damit in unmittelbare N√§he des Geschehens kommt.
Schlie√ülich sind er und Graziella, die nach Albanien entf√ľhrt wurde, die einzigen, die den Wahnsinn noch stoppen k√∂nnen.

Wenn ich das Buch in zwei Worten zusammenfassen m√ľsste, w√ľrde ich sagen: brisant und rasant! Und so brandaktuell, dass ich beim Lesen einige Male schlucken musste, mich fragte, wie nah wir vielleicht schon einem derartigen Szenario sind, ohne es zu wissen. Denn die Vorstellung, dass sich solche ultraradikalen Gruppierungen zusammentun, kann heutzutage nur erschrecken. Erleben wir nicht st√§ndig, wie religi√∂se Konflikte immer wieder neu entflammen, wie Hass und Gewalt ges√§t wird ‚Äď auf allen Seiten?
Fr√ľher ging es in vielen Agententhrillern um den Ost-West-Konflikt und die ‚Äěb√∂sen Kommunisten‚Äú. Nach dem Fall der Mauer fiel dieses Thema bekanntlich weg, man konnte sich fragen, wen oder was die modernen James Bonds nun jagen werden. Die Antwort ist klar: internationale Terroristen aller Couleur. Und so wie Robert Ludlums Helden oft von der eigenen und der Gegenseite gejagt wurden, ergeht es dem Helden Renk in diesem Roman. Einer gegen alle, mit wenig Hilfsmitteln und einem Countdown, der beinahe h√∂rbar aus den Seiten tickt. Spannend, voller Action, reich an Wendungen und mit sympathischen Figuren gespickt, bietet der gut recherchierte Roman kurzweilige Lesestunden. Die Dialoge sind lebensecht und die technischen Spielereien dr√§ngen sich nicht vor die Handlung, sondern bleiben brav in ihrer Rolle als Werkzeuge, so dass man nicht Informatik oder Maschinenbau studiert haben muss, um die Tricks zu verstehen, mit denen operiert wird.
Nicola Marni ist ein neues Pseudonym eines Autorenpaares, das unter verschiedenen Pseudonymen u.a. historische Romane und Fantasy schreibt. Aus sicherer Quelle weiß die Rezensentin, dass weitere Romane mit Thorsten Renk geplant sind. Und freut sich darauf!


Nicola Marni: Die Tallinn-Verschwörung.
Page & Turner, Januar 2009.
512 Seiten, Hardcover, 19,95 Euro.

Susanne Ruitenberg

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Die Tallinn-Verschwörung von Nicola Marni jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2022 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.