Der himmelblaue Schmengeling
Der himmelblaue Schmengeling
Glück ist für jeden etwas anderes. Unter der Herausgeberschaft von Katharina Joanowitsch versuchen unsere Autoren 33 Annäherungen an diesen schwierigen Begriff.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Die souveräne Leserin IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Alan Bennett: Die souveräne Leserin
Jetzt bestellen bei amazon.de! „Regierst du noch oder liest Du schon?“ Dies könnte das Motto von Alan Bennetts aktuellem Roman „Die souveräne Leserin“ sein.

Allein durch einen Zufall, nämlich durch ihre ausbüchsenden Corgis, kommt die Queen mit einem Bücherbus und dem damit verbundenen Lesestoff in Berührung.

Anfangs noch recht skeptisch, leiht sie sich dort ihr erstes Buch vor allem aus Verlegenheit aus, schließlich möchte sie, wenn schon einmal anwesend, den Bibliothekar nicht enttäuschen.

Doch was als reine Pflichtübung beginnt, steigert sich bald zu einer wahren königlichen Lesemanie.

Die Queen wird geradezu süchtig nach der Belletristik, so dass der homosexuelle Küchenjunge und spätere literarische Assistent Norman Seakins sie mit immer weiterem Lesestoff versorgen muss, welchen die britische Königin geradezu verschlingt.

Unter ihrer neu erwachten Passion beginnen derweil langsam die Staatsgeschäfte zu leiden. So ist die Queen nicht mehr so pünktlich wie bislang, diskutiert mit Politikern am liebsten über ihre Lieblingsschriftsteller und nimmt an dem ihr lästig werdenden Hofzerermoniell nur noch unkonzentriert teil.

Obgleich sie auch Multitasking-Fähigkeiten beweist und bald schon bei Kutschfahrten perfekt das gleichzeitige Lesen und huldvolle Winken beherrscht.

Wie man sich vorstellen kann, wird die zeitintensive Lektüre der Queen in Hofkreisen nicht gerne gesehen und es werden deshalb verschiedene fruchtlose Versuche unternommen, sie von jener wieder abzubringen.

Dem britischen Dramatiker Alan Bennett ist ein kurzweiliges Plädoyer für die Liebe zum Lesen und die zum Teil liebevollen Schrullen des britischen Königshauses gelungen.

Der Roman beweist, dass der Akt des Lesens weit mehr als eine bloße Freizeitbe-schäftigung ist. So wird Literatur für die Queen zu einem wichtigen entwicklungs-psychologischen Medium, da sie ermöglicht, die Natur des Menschen so differenziert wie möglich zu ergründen.

In diesem Sinne ist auch das Foto auf dem roten Einband des schmalen Bändchens gut gewählt: Die Queen blickt dort verstohlen, jedoch mit einem festen, herausfordernden Blick hinter tristen Vorhängen hervor. Ob diese einmal fallen werden ist fraglich, doch eines ist gewiss: „Lesen erweitert den eigenen Horizont“.

Alan Bennett: Die souveräne Leserin.
Wagenbach, August 2008.
120 Seiten, Hardcover, 14,90 Euro.

Sandra Volmer

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Die souveräne Leserin von Alan Bennett jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.