Madrigal für einen Mörder
Madrigal für einen Mörder
Ein Krimi muss nicht immer mit Erscheinen des Kommissars am Tatort beginnen. Dass es auch anders geht beweisen die Autoren mit ihren Kurzkrimis in diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Bis(s) zur Mittagsstunde IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Stephenie Meyer: Bis(s) zur Mittagsstunde
Jetzt bestellen bei amazon.de! Im zweiten Teil der Liebesgeschichte um Bella und den Vampir Edward erfahren wir viel über die Ängste und Gedanken von Bella, die sich Hals über Kopf in die Liebe zu Edward, dem ewig schönen und jungen Vampir, gestürzt hat. Die ganze Sache hat nur ein paar Haken. Erstens wird Edward noch ewig schön sein, wenn Bella bereits eine alte Großmutter ist und Zweitens ist da immer das Problem mit der Beherrschung. Und so kommt es in kürzester Zeit zum Supergau: Bella feiert ihren 18. Geburtstag im Hause der Vampirfamilie Cullen. Beim Öffnen eines Geschenkes schneidet sie sich am Geschenkpapier und die wenigen Tropfen Blut beschwören ein Horrorszenario auf, dem Bella nur knapp entkommen kann. Peinlich dabei: Die Cullens gehören einer Gattung an, die sich geschworen hat, keine Menschen auszusaugen – und so ist es nach diesem Eklat nicht verwunderlich, dass sich Edward, aus Sicherheitsgründen, ganz von Bella entfernt. Die Cullens ziehen weg.

Bella stürzt in tiefe Depressionen und nur die Freundschaft zu Jacob, dem Sohn eines langjährigen Freundes ihres Vaters, hilft ihr ein wenig aus dem Dunkel zu entkommen. Doch Albträume quälen sie und eh sie sich versieht, befindet sie sich auf der Flucht vor Victoria, einer rachsüchtigen Vampirin.

Mit „Bis(s) zur Mittagsstunde“ ist Stephenie Meyer ein gelungener Nachfolger zu „Bis(s) zum Morgengrauen“ gelungen, in dem die Zerrissenheit und Unsicherheit Bellas im Vordergrund steht. Im Vergleich zum Vorgänger erhalten die Figuren hier noch mehr Tiefgang, jeder einzelne Charakter wächst dem Leser ans Herz. Zudem ist die Geschichte sehr spannend geschrieben und mit Kapitel übergreifenden „Cliffhanger“ versehen.
Das Buch macht Lust auf mehr Geschichten über Bella und Edward. Selten, dass ein Jugendbuch so in den Bann zieht, wie dieses. Die Harry-Potter-lose Zeit ist gerettet.

Das Buch empfiehlt sich auch in der englischen Originalausgabe. Es ist sehr leicht verständlich und einfach zu lesen, selbst bei eingeschränkten Englischkenntnissen.

Stephenie Meyer: Bis(s) zur Mittagsstunde.
Carlsen, Februar 2009.
576 Seiten, Taschenbuch, 9,95 Euro.

Ralf Seybold

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Bis(s) zur Mittagsstunde von Stephenie Meyer jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.