'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
Das Ruhrgebiet ist etwas besonderes, weil zwischen Dortmund und Duisburg, zwischen Marl und Witten ganz besondere Menschen leben. Wir haben diesem Geist nachgespürt.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Als der Zug abfuhr IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Günter Grass: Als der Zug abfuhr
Jetzt bestellen bei amazon.de! In seinem gerade erschienenen Tagebuch aus dem Jahr 1990 hat Günter Grass die Wiedervereinigung kritisch und schwarzseherisch begleitet. Essays und Reden, die er in dieser Zeit im Reichstag hielt, sind jetzt im Taschenbuch „Als der Zug abfuhr erschienen“. Und auch da stimmt Grass nicht jubelnd in das Glockengeläut zur Wiedervereinigung ein.

„Die DDR braucht Zeit zur Regeneration“ war Credo des späteren Nobelpreisträgers. In einer flammenden Rede beschreibt der „vaterlandslose Geselle“. welche Erwartungen er an seine Partei, die SPD, nach der Wiedervereinigung hatte. Den „Platz der Angeschmierten“ in Leipzig nimmt er kritisch unter die Lupe, berichtet vom Zug, der für die Oktoberkinder abgefahren ist, und blickt auf die, die am Bahnsteig zurückgeblieben sind, und auf „Ein Schnäppchen namens DDR“

Grass berühmte Reichstagsrede zur Wiedervereinigung ist in dem Buch nachzulesen – ein bitterer Abgesang eines passionierten Schwarzsehers und Miesmachers. „Wir müssen mit Auschwitz leben“, betont Grass immer wieder.

Interessant sind die persönlichen Essays wie die Erinnerungen an die Nachkriegszeit, die den Literaten eine Schreib-Askese auferlegt hätten. – Mit Verzicht auf „angerilkte Irgendwie-Stimmungen“ und „blumig plusternde Genitiv-Metaphern“, hin zum „Misstrauen allem Klingklang gegenüber“. Erst mit Abstand in Paris habe er das Schreiben wieder lernen können: in der „Blechtrommel“, in „Katz und Maus“ und den „Hundejahren“.

Günter Grass: Als der Zug abfuhr.
Steidl-Verlag, Februar 2009.
96 Seiten, Taschenbuch, 6 Euro.

Julia Gaß

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Als der Zug abfuhr von Günter Grass jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.