Wellensang
Wellensang
Die Fantasy haben wir in dieser von Alisha Bionda und Michael Borlik herausgegebenen Anthologie beim Wort genommen. Vor allem fantasievoll sind die Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Wenn der Buckelwal in die Oper geht IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Martin Geck: Wenn der Buckelwal in die Oper geht
Jetzt bestellen bei amazon.de! Buckelwale können singen und tun es offenbar auch sehr gerne. Nur wissen sie nicht, dass sie es tun.
Diese überraschende Erkenntnis hat der Dortmunder Musikwissenschafts-Professor Martin Geck zum Titel seines neuen Buches gemacht. „Wenn der Buckelwal in die Oper geht“ heißt das gerade erschienene Buch, das auch für Laien verständlich die Musik und das Musikleben erklärt.

33 Variationen „über die Wunder klassischer Musik“ hat Geck auf 223 Seiten zusammengestellt. Wie Komponisten Musikstücke angefangen haben erklärt der Professor, informiert über Formenlehre und Harmonielehre, streift den Humor in der Musik, die Gewalt und Gefühle.

Wie Wagner oder Bach gedacht haben mögen erfahren die Leser in den kleinen Kapiteln und auch, warum Bruckner ohne die Generalpause verloren gewesen wäre. Schön und auflockernd sind die Tonbuchstabenspiele und das Bachsche Zahlenalphabet, die neugierig darauf machen, Musik auch verstehen und nicht nur genießen zu können.
Etwas sehr quer durcheinander springt Martin Geck in seinen Variationen; dafür kann man die Kapitel auch einzeln lesen, ohne Grundlegendes verpasst zu haben. Wie die Sätze einer Suite reihen sich die humorvoll, aber sachkundig und verständlich geschriebenen Variationen über das Wissen aneinander und erschließen sich am Schluss zu einem Ganzen.

Warum der Buckelwal nicht weiß, dass er singen kann und ob er gerne in die Oper schwimmen würde, bleibt ein Geheimnis. Dafür ist das Buch ein Beleg für Gecks Theorie, dass klassische Musik ein sinnliches Erleben ist, aber durch Wissen intensiver und tiefer wird. Einen Konzert- oder Opernbesuch bereitet das Buch sehr gut vor.

Martin Geck: Wenn der Buckelwal in die Oper geht.
Siedler Verlag, Februar 2009.
223 Seiten, Hardcover, 19,95 Seiten.

Julia Gaß

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Wenn der Buckelwal in die Oper geht von Martin Geck jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.