Honigfalter
Honigfalter
Liebesgeschichten ohne Kitsch? Geht das?
Ja - und wie. Lesen Sie unsere Geschichten-
Sammlung "Honigfalter", das meistverkaufte Buch im Schreiblust-Verlag.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » MITMACH-PROJEKT » SCHREIBAUFGABE » Sigrid Jesner IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Märchen | Januar 2009
Das Forummärchen
von Sigrid Jesner

Es war einmal ein Mann, der liebte es zu schreiben. Er reihte Buchstabe an Buchstabe
und daraus entwickelten sich die schönsten Geschichten. Gerne hätte er sie auch zur Veröffentlichung in ein Buch drucken lassen, aber dafür fehlte ihm das Geld. Weil ihm
das Schreiben aber so wichtig war, ließ es ihn keine Ruhe und er dachte angestrengt
darüber nach, wie sich sein Wunsch erfüllen könnte. Ganz langsam reifte in ihm eine
Idee, an die er über mehrere Monate herumbastelte, bis für ihn die endgültige Lösung feststand.
Er begab sich auf die Suche nach Gleichgesinnten, mit denen er einen kleinen Verlag aufbaute. Sein Ziel war es, einmal im Jahr eine Anthologie mit Kurzgeschichten herauszubringen. Des Weiteren entschied er sich zur Herausgabe einer monatlichen Literaturzeitschrift, mit allerhand Neuigkeiten für nestjunge und flugsichere Autoren,
in der auch Kurzgeschichten abgedruckt werden sollten. Da er aber nicht alle
Geschichten selbst schreiben konnte, erstellte er für den Verlag eine Homepage im
Internet.
Dort bestand für jeden Schreibwilligen die Möglichkeit an einem Schreibwettbewerb teilzunehmen und als registriertes Mitglied im Forum über die zu Texte diskutieren.
In jedem Monat sollten drei Geschichten zur Veröffentlichung auserwählt werden.
Das Forum wurde trotz anfänglicher Zweifel und zögerlichem Anlauf zum
märchenhaften Erfolg, was vor allem den Forumsteilnehmer zuzuschreiben war.

Aus aller Winkel Länder zusammengewürfelt, vor dem Bildschirm sitzend, treffen
sie sich zu jeder Tages-und Nachtzeit um den Wunsch des Mannes zur erfüllen.
Viele verschiedene Charaktere, mit oder ohne Avatar, mit viel Platz für Interpretationen
und Fantasie, erhöhen sie Tag für Tag die Anzahl ihrer Beiträge und geben sich die
Tastatur in die Hand, um aller Leidenschaft zu frönen: das Schreiben.

S … ist als Moderatorin im Forum unterwegs. Für alle Geschichtenschreiber hat
sie steht`s nette Worte, die sie nach dem Hochladen der Texte, zu jedem auf den
Bildschirm wirft.

R… ist auch mit dabei. Mit Pausen verzaubert sie durch ihre Geschichten und
kommentiert mit viel Gefühl, jeden Prosaist.

J … schreibt selbst jeden Monat eine Geschichte und errang auch schon den Sieg
dafür. Viele Gedanken macht sie sich über die Settings der anderen. Sie nimmt
kein Blatt vor dem Mund und äußert, bedenkenlos und auf den Punkt gebracht,
ihren Kommentar. Gefällt ihr die Geschichte, so geizt sie nicht mit Lob. Sollte sie
bei der Fehlersuche erfolgreich sein, gibt sie auch dazu ihr befähigtes Urteil ab.

B… der Bär ist immer ehrlich, denn auch bei Kritik kann er es so herrlich,
zuckersüß umschreiben, daß ihm niemand jemals böse ist. Er selbst schreibt tolle Geschichten, die ihn auch schon bis auf`s Siegertreppchen führten.

P… gastiert häufig im Forum. Sie nimmt kein Blatt vor dem Mund, sagt was sie
denkt, regt an was wichtig scheint. Geht es um Form oder Stil, um Copyright, sie
macht das Thema auf. Auch über Lyrik hat sie viel zu schreiben.

Gepfeffertes gibt es von R… . Er kann wunderbar rezensieren. Kein Fehler ist vor
ihm sicher, jede kleinste Korinthe wird von ihm aufgetan. Auch er ist ein häufiger
User im Forum und als Diskussionspartner sehr gefragt. Genauso wie seine
Geschichten, die es auch schon bis zur Veröffentlichung geschafft haben.

Dann gibt es noch die B… . Sie ist auch in jedem Thread vertreten.
Kann sich in jede Geschichte vertiefen,
um dann die Reime zu schwingen,
die als Kommentar, erklingen.
Voll des großen Lobes immerzu,
lässt die Poesie, sie nie in Ruh.
Deshalb hört jeder von ihr gern,
und wünscht: Bitte bleibe niemals fern.

Auf S … Kommentar wartet jeder ebenso. Kurz und knapp formuliert sie ihren
positiven Beitrag.

Auch E… bereichert jeden Thread. Offen sagt sie ihre Meinung und hofft auf der
Suche nach männlichen Fans für ihre Geschichten, auf Rezis auch zur eigenen Story.

R… spricht jeden immer wieder an. Mit netten Kommentaren füllt sie das
Forum. Einen lieben Gruß hat sie für Jedermann, auch für die schreibfaulsten Autoren.

Der darf nicht vergessen werden, H … , den Meister der Rezis. Von jedem Schreiber,
entweder gefürchtet oder sehnsüchtig erwartet, findet er das kleinste deplatzierte
Komma. Zuerst wird im Thread herunter gescrollt, zur Prüfung der erbarmungslosen Kommentarlänge, um sich dann ergebens in die Flut der Fehler zu begeben. Mit flotten Sprüchen wird das am Boden liegende Elend wieder aufgebaut, um im nächsten Monat abermals erbarmungslos zuzuschlagen. Seine Geschichten und seine ironisch
sarkastischen ins frivole abdriftenden Diskussionen sind für jeden heimlichen
Mitleser ein literarischer Hochgenuss.

Seit letztem Monat ist auch W… im Forum vertreten. Schon mit der ersten
Geschichte schoß er den Vogel ab und ist deshalb sehr beliebt als Rezensent. Auch
ist er Mitbegründer des Zirbel-Enten Klubs, welches von den männlichen Teilnehmern
als Plattform humoristischer Auslassung genutzt wird.

Auch O… ist mit an der Strecke,
meist vertreten in der Lyrikecke,
tut es nicht nur der Seele gut,
seinen Gedichten zu lauschen,
sie geben auch jede Menge Mut,
weiter mit allen zu plauschen.
Auch wenn nicht jeder seine Lebensart, verstehen mag,
schreibt er heute und nicht morgen, seinen Beitrag.

K… ist immer gerne zur Diskussion bereit, mangelt es ihr nicht an einer Meinung.
Gespannt warten wir jeden Monat auf ihre Geschichte, Diese zusammengeknüllt, sie
aus dem Papierkorb fischt. Ebenso ist sie eine Poetin, der ganz eigenen Worte. Sie
verbreitet Freude, bei jedem Schreiber.

E… ist zur Zeit nur im Autorencafe zu finden. Dort liefert er sich heiße Diskussionen.
Ist man auch nicht immer gleicher Meinung, wird dies mit Herzblut mitgeteilt, wobei
Stil und Inhalt aber nie verloren geht.

Auch M… ist hin und wieder zugegen. Gerne hört jeder auch auf seine Kommentare.

Dann gibt es noch die H… . Als Wortfachfrau spielt sie auch im Thread mit den
Buchstaben. Ihre kunstvoll aneinander geschobenen Worte erheitern jedes Schreiberherz.

Und schon meldet sich B… zu Wort. Jeden Monat wird ihre Geschichte
hochgeladen, zahlreich gelesen und kommentiert. Auch sie ist regelmäßig im Forum
vertreten und pointiert jeden Stil.

E… gehört ebenfalls dazu. Auch sie hat mit ihren Geschichten schon gepunktet, denn
sie schreibt, um zu atmen - atmet, um zu leben - lebt, um zu lernen -
lernt, um nicht zu vergessen - und vergißt nie,... jedem zu schreiben.

Auch V… postet mit viel Geduld in jedem Thread. Selbst im Autorencafé ist
sie zu finden. Hat sie Fragen, stellt sie sie, hat ein anderer Fragen, beantwortet sie
sie. Als Gesprächspartner ist sie beliebt, gerade wegen ihrer unkomplizierten Art.

Auch K… ist mit dabei. Er schreibt zuweilen harte Nüsse. Will man sie knacken,
wird man nicht selten gezwungen, sie mehrmals zu lesen. Selbst mag er mehr die
schlichte Kost, so liesst es sich in seinen häufigen Kommentaren.

Des Weiteren gibt es den G… . In die Literaturebene hebt er schmeichelnd die
Geschichten seiner Forumsteilnehmer empor. Trotzdem zeigt er sich nie verlegen,
bei Kritik seiner eigenen Kreationen.

Und auch die vielen Neuen seien hier namentlich erwähnt. A… , C… , K… ,
Y… und S… . Wenn die neuen Forumsteilnehmer am Anfang dem eigenen
kommentieren noch nicht vertraut, hoffen sie doch mit nachlassendem Bibbern, auf
die Rezis der „Großen“. Aber sei es drum, egal ob, Korinthe, unpassendes Setting,
oder fehlerfrei, sie alle bringen mit ihren Texten ein Lächeln oder ein weinendes Auge
zustande oder einfach nur Freude in jedermann Herz. Ein kurzer Augenblick, nur 10.000
Zeichen lang, wird die eigene Welt vergessen und man entschwindet in ungeahnte
Welten verschiedenster Fantasien.

So machen alle Forumsteilnehmer das Märchen komplett.
Der Mann, der Freude fast ohnmächtig, konnte kaum glauben, daß seine Idee so
märchenhaft aufgegangen war. Seinen größten Wunsch konnte er sich nun endlich
erfüllen und seine Geschichten der Öffentlichkeit präsentieren.

Und wenn sie nicht gestorben sind, schreiben, rezensieren und kommentieren sie
noch heute.

Letzte Aktualisierung: 11.01.2009 - 16.30 Uhr
Dieser Text enthält 8297 Zeichen.

Druckversion

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2020 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.