Der himmelblaue Schmengeling
Der himmelblaue Schmengeling
Glück ist für jeden etwas anderes. Unter der Herausgeberschaft von Katharina Joanowitsch versuchen unsere Autoren 33 Annäherungen an diesen schwierigen Begriff.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » MITMACH-PROJEKT » SCHREIBAUFGABE » Michael Pick IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Überraschung | Februar 2009
Heute kommt Marie
von Michael Pick

Als mir einfiel, welcher Tag heute war, wäre ich beinahe aus dem Bett gefallen. Plötzlich hatte ich es so eilig, dass ich nicht wusste, was ich zuerst machen sollte.
Marie war die Liebe meines Lebens, und sicher nicht nur meines. Ich hätte alles dafür gegeben, wenn ich das gleiche für sie wäre.

Marie kommt heute.

Der Satz klang angenehm. Ich rief ihn in die leere Wohnung. Die Worte flitzten durch die zwei Zimmer und entkamen aus dem Fenster.

Heute kommt Marie.

Ich riss sie auf. Ich hätte meine Freude hinausschreien sollen, doch ich fühlte die Verschwendung. So lüftete ich wenigstens die Wohnung. Marie liebte frische Luft.
Ich war so durcheinander, dass ich die Hose für ungerade Tage wählte, obgleich heute Sonnabend war. Zur Feier des Tages ein Hemd. Es war zehn Jahre alt, aber ich trug es kaum. Ich nannte es „anlassbezogene Nutzung“. So klang es wichtig und bescheuert.

Heute kommt Marie.

Ich freute mich auf sie und darauf, sie abzuholen. Ein fester Termin in meinem leeren Kalender. Ich unterstrich ihn mit roter Farbe, so war er schon von weitem zu sehen.
Im Spiegel suchte ich nach meinem Mund. Ein Gestrüpp von Barthaaren hatte sich unbemerkt über ihn geschoben. Ich schüttelte die Dose mit Rasierschaum, bis sie sich auf meinen Fingern erbrach und kratzte mir den Bart mit der Rasierklinge ab. Die Haut war gereizt, ich weniger, man darf die Verhältnisse nicht außer Acht lassen. Ich wunderte mich, im Badezimmerschrank noch eine Tube Zahnpasta zu finden.

Heute ist ein besonderer Tag: Heute kommt Marie.

Die Tür fiel hinter mir ins Schloss. Auf dem Flurplan war mein Name durchgestrichen, so, als würde ich hier gar nicht mehr wohnen. Gut, ich hatte seit Jahren keine Treppe geputzt. Ich war nie ein großer Treppenputzer gewesen.

Egal, heute kommt Marie.

Der Weg war beinahe so schön wie die Ankunft von Marie selbst. Ich ging nicht oft aus, auch um etwas Neues entdecken zu können. Eines Tages hatte man mir sogar die Straße gestohlen.
Nicht wört ...

Liebe Leserin, lieber Leser,

diese Geschichte gehört zu den Siegergeschichten und erscheint in unserer Literaturzeitschrift Schreib-Lust Print. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir uns nicht selbst Konkurrenz machen möchten, indem wir die Geschichte ebenfalls hier komplett veröffentlichen.

Vielen Dank!

Andreas Schröter

Letzte Aktualisierung: 03.03.2009 - 21.27 Uhr
Dieser Text enthält 6042 Zeichen.

Druckversion

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2019 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.