'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
Das Ruhrgebiet ist etwas besonderes, weil zwischen Dortmund und Duisburg, zwischen Marl und Witten ganz besondere Menschen leben. Wir haben diesem Geist nachgespürt.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » MITMACH-PROJEKT » SCHREIBAUFGABE » Hajo Nitschke IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
April 2009
Strangers in the night
von Hajo Nitschke

Mutterseelenallein. Man hat sie einfach in der Fremde zurückgelassen. Eine ungeordnete, aber bedrohlich wirkende Armee kahl werdender Bäume. Laub unter ihrem zaghaften Fuß. Ja doch, sie kennt Herbstwald, aber nicht diesen. Hier war sie noch nie. Warum nur wurde sie ausgerechnet hier ausgesetzt? Kein Weg zu sehen, kein Ausweg aus diesem fremden Gelände. Was sind das für seltsame Bäume und Hölzer? Es ist, als griffen sie mit spitzen Klauen nach ihr, die es ungewollt hierhin verschlagen hat. Sie fürchtet sich. Plötzlich eine Bewegung. Ein Fremder, der sich aus seinem Versteck erhoben hat. Zu ihr herübersieht und etwas Unverständliches ruft. Vielleicht hat er sie noch nicht entdeckt. Sie verharrt regungslos hinter einem Stamm, atmet flach. Aber kein Zweifel, er bewegt sich auf sie zu! Ruft wieder einen Namen: Sicher hat er Komplizen. Man wird sie einkreisen. Fort hier! Nur weg, egal wohin.
Sie beschleunigt ihren Schritt, beginnt zu laufen, immer aus der müder werdenden Sonne heraus. Zurück, nur zurück. Aber wohin? Diese Gegend gleicht einem Irrgarten. Ist sie überhaupt aus dieser Richtung gekommen? „Hilfe!“, ruft sie, „Hilfe! Wo seid ihr? Karl!“
Ja, Karl. Wie konnte er es zulassen, dass man sie in eine solche Lage brachte! Ein Labyrinth,
Mutprobe für Touristen. Auf solche Attraktionen kann sie verzichten. Er weiß doch, wie schreckhaft sie ist. Ein Albtraum, denkt sie. Gleich wach` ich auf und bin wieder bei den anderen. Dahinhastend blickt sie sich kurz um: Ihr Verfolger ist stehen geblieben, sie hat ihn abgehängt. Jetzt muss sie nur noch erwachen. Oder einen Weg aus diesem geisterhaften „Urwald“ finden. Abenddämmerung setzt ein, passend zu ihrer wachsenden Verzweiflung. Doch da. Eine Stimme: „Kann ich Ihnen helfen?“ Jetzt wird alles gut.


09. März

Walter vor unserer Bank getroffen. Fragte mich, warum ich mich so selten blicken lass.
Termine, hab ich gesagt. Aber das stimmt nicht. Einfach keine Lust. Immer die alten Geschichten. Wie wir 25 Jahre bei ...

Liebe Leserin, lieber Leser,

diese Geschichte gehört zu den Siegergeschichten und erscheint in unserer Literaturzeitschrift Schreib-Lust Print. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir uns nicht selbst Konkurrenz machen möchten, indem wir die Geschichte ebenfalls hier komplett veröffentlichen.

Vielen Dank!

Andreas Schröter

Letzte Aktualisierung: 01.05.2009 - 10.32 Uhr
Dieser Text enthält 7095 Zeichen.

Druckversion

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2020 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.