Das alte Buch Mamsell
Das alte Buch Mamsell
Peggy Wehmeier zeigt in diesem Buch, dass Märchen für kleine und große Leute interessant sein können - und dass sich auch schwere Inhalte wie der Tod für Kinder verstehbar machen lassen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » MITMACH-PROJEKT » SCHREIBAUFGABE » Regina Lange IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
November 2009
Dot com
von Regina Lange

Martini: Hallo Angelfish, sind Sie neu hier?
Angelfish: Das ging aber schnell. Habe mich gerade erst angemeldet.
Martini: War zufällig online. Herzlich Willkommen.
Angelfish: Danke.
Martini: Gern geschehen. Woher kommen Sie?
Angelfish: Ich lebe in einer Großstadt.
Martini: Oh, wie interessant. Wo liegt die denn?
Angelfish: In Deutschland.
Martini: Im Norden, Süden, Osten, Westen? Können Sie es ungefähr eingrenzen?
Angelfish: Im Norden.
Martini: Na, dann sind wir ja zwei Nordlichter. Ich wohne in einer Kleinstadt. In der Nähe einer Großstadt :)
Angelfish: Wollen Sie mich veräppeln?
Martini: Nein, wieso? Sie haben damit angefangen, oder?
Angelfish: Ich möchte noch nicht so viel preisgeben. Wer weiß schon wo die persönlichen Daten letztendlich landen?
Martini: Sind Sie nicht zu vorsichtig?
Angelfish: Sie brauchen mir ja nicht zu antworten. Außerdem muss ich mich jetzt ausloggen.
Martini: Warten Sie!
Angelfish: Warum?
Martini: Sehen, ich meine, schreiben wir uns wieder?
Angelfish: Mal sehen … Tschüss.
Martini: Aha.
Angelfish: Was heißt „aha“.
Martini: Ich kenne Ihre Großstadt. :D
Angelfish: So?
Martini: Jup!
Angelfish: Und nun?
Martini: Nun logge ICH mich aus. Tschüss. :)

***
Mal sehen, ob sie online ist.
Martini: Hallo, sind Sie online, Angelfish?
Angelfish: Ja.
Martini: Darf ich eine Frage stellen? Ihr Username beschäftigt mich. Mögen Sie Engel?
Angelfish: Mehr oder weniger.
Martini: Und wie sieht es mit Fisch aus?
Angelfish: Fisch habe ich gern lecker zubereitet auf meinen Teller liegen. :)
Martini: Sie haben Humor. Wieso „Angelfish“? Lautet Ihr Vorname Angela oder Angelika?
Angelfish: Weder noch. Wie heißen Sie denn, etwa Martin?? :)
Martini: Nein.
Angelfish: Martini-Fan? Geschüttelt, nicht gerührt? ;)
Martini: Ha, ha. Nein.
Angelfish: Schade, ich mag Martini.
Martini: Der Angelfish ist in den Gewässern in Amerika zu finden? Stimmt’s?
Angelfish: Glaub’ schon. Sind Sie Biologe?
Martini: Nein, Werbebranche.
Angelfish: Das ist ja ein Zufall. Ich auch.
Martini: Arbeiten Sie in der Großstadt?
Angelfish: Ja.
Martini: Ich ebenfalls.
Angelfish: Haben Sie sich am 11.11. hier angemeldet?
Martini: Ja, woher wissen Sie??
Angelfish: Meine Mittagspause ist zu Ende. Muss mich ausloggen.
Martini: Schade. Wann sind Sie wieder on?
Angelfish: Keine Ahnung. Heute Abend vielleicht.
Martini: Ok.

***
Martini: Hallo Angelfish.
Angelfish: Hi. Komme gerade nach Hause.
Martini: War ja ein langer Tag.
Angelfish: Bin Überstunden gewohnt. Mein Chef nervt mich zurzeit.
Martini: Das haben Chefs so an sich.
Angelfish: Sind Sie etwa ein Boss?
Martini: Abteilungsleiter.
Angelfish: Dann gehen Sie Ihren Mitarbeitern auch auf den Keks?
Martini: Hat sich bisher noch keiner beschwert.
Angelfish: Dann sind Sie also ein netter Vorgesetzter? :D
Martini: Wer weiß das schon?
Angelfish: Ich muss jetzt erst einmal etwas essen.
Martini: Was gibt’s?
Angelfish: China Food.
Martini: Selbst gekocht?
Angelfish: Nö. Zeit reichte nicht.
Martini: Guten Appetit, trotzdem …
Angelfish: Danke.
Martini: Trinken Sie Wein?
Angelfish: Jetzt?
Martini: Ja.
Angelfish: Ja.
Martini: Gute Idee. Welchen Wein trinken Sie.
Angelfish: Chardonnay.
Martini: Welchen?
Angelfish: „Woodbridge“.
Martini: Den habe ich leider nicht vorrätig. Warten Sie. Ich meine mit dem Trinken. Warten Sie??
Angelfish: Warum?
Martini: Bitte!!!
Angelfish: Was soll das bringen?
Martini: Warten und online bleiben, okay? In der Zwischenzeit können Sie ja schon essen.
Angelfish: Oh, danke!
Martini: Gern geschehen.

***
Martini: Hallo Angelfish. Bin wieder da.
Angelfish: Das hat aber ganz schön lange gedauert. Wollte gerade schlafen gehen.
Martini: Allein?
Angelfish: :-X
Martini: Vergessen Sie es. Indiskrete Frage!
Habe den Chardonnay. War nicht einfach.
Angelfish: Keinen Weinhandel in der Stadt?
Martini: Doch, zum Glück. Ich schenke mir jetzt gerade ein Glas ein. Sie auch?
Angelfish: Habe schon getrunken. Flasche ist halb leer.
Martini: Sie wollten doch warten. Prosten wir uns jetzt zu?
Angelfish: Ich habe mein Glas schon in der Hand.
Martini: Gut. Lieben Sie einen bestimmten Trinkspruch?
Angelfish: Trinken Sie immer so kompliziert?
Martini: Nein, ich dachte ... Ach, vergessen Sie es. Sagen wir einfach „Prost“.
Angelfish: Prost. Es ist spät. War nett mit Ihnen.
Martini: Danke. Ich fand es auch nett.
Angelfish: Gute Nacht.
Martini: Gute Nacht.
Angelfish: Allein.
.
***
Angelfish: Guten Morgen, Martini.
Martini: Guten Morgen. Schon so früh auf?
Angelfish: Ja, mein Kopf brummt. Das letzte Glas hätte ich nicht trinken sollen.
Martini: Das wäre schade gewesen. Darf ich heute das Getränk aussuchen?
Angelfish: Heute nicht. Habe einen Termin.
Martini: Ein Date?
Angelfish: Nein. Geschäftlich.
Martini: Schreiben wir uns heute noch einmal?
Angelfish: Vielleicht. In der Mittagspause.
Martini: Okay. Ich warte …
Angelfish: Haben Sie nichts zu tun?
Martini: Doch, doch. Ich warte trotzdem.:)
Angelfish: Ich muss jetzt los. Bis später.
Martini: Ja, bis später.

***
Martini: Hallo Angelfish, schon Mittagspause? Hallo! Sind Sie da?
Schade.

***
Angelfish: Hi, Martini. Konnte heute Mittag leider nicht.
Martini: Hallo, wieder der Chef?
Angelfish: Ein Kunde. War mit meinem Werbevorschlag nicht einverstanden.
Martini: Zähes Verhandeln?
Angelfish: Ja, furchtbar.
Martini: Und?
Angelfish: Was und?
Martini: Haben Sie den Vertrag?
Angelfish: Jo.
Martini: Gut. Trinken wir einen darauf?
Angelfish: Schon wieder?
Martini: Noch Kopfschmerzen?
Angelfish: Nein.
Martini: Haben Sie noch von dem Chardonnay?
Angelfish: Ja.
Martini: Ich möchte Ihnen einen Vorschlag machen.
Angelfish: Welchen?
Martini: Wir kennen uns doch schon ein paar Stunden.
Angelfish: Aber noch nicht so genau.
Martini: Das können wir ja ändern.
Angelfish: Und wie?
Martini: Ich möchte Ihnen das „Du“ anbieten. Das lässt sich leichter schreiben.
Angelfish: Trinken wir jetzt Brüderschaft?
Martini: Eine gute Idee.
Angelfish: Gut. Wann fangen wir an.
Martini: Jetzt. Ich erhebe mein Glas …
Angelfish: Wieder so förmlich?
Martini: Nein, Jürgen. Prost.
Angelfish: Sabrina, Prost.
Martini: Wieso bist du eigentlich on? Hattest du nicht einen Termin heute Abend?
Angelfish: Ist auf heute Mittag verschoben worden.
Martini: Ach, der zähe Kunde?
Angelfish: Genau.
Martini: Darf ich dich fragen, ob wir uns mal treffen wollen?
Angelfish: Frage mich!
Martini: Hab’ ich doch!
Angelfish: Nein, du wolltest mich fragen.
Martini: Okay. Würdest du mich treffen wollen?
Angelfish: Vielleicht. Ich denke darüber nach. Gute Nacht!

***
Mal sehen ob er online ist.
Angelfish: Hallo, Jürgen.
Martini: Oh, Sabrina. Wie nett von dir zu hören, oder besser, wie nett von dir zu lesen.
Angelfish: Danke.
Martini: Ich stelle mir gerade deine Stimme vor. Sie klingt bestimmt wundervoll.
Angelfish: Jürgen, Jürgen, flirtest du jetzt mit mir.
Martini: Flirtest du nie?
Angelfish: Habe nicht oft die Gelegenheit.
Martini: Das ist schade. Darf ich dir eine private Frage stellen?
Angelfish: Wenn sie nicht zu privat ist.
Martini: Ich stelle mir gerade deine Haarfarbe vor. Ich tippe auf brünett.
Angelfish: Woher wusstest du?
Martini: Intuitiv. Mein Bauchgefühl.
Angelfish: Mein Bauchgefühl sagt jetzt, dass die Mittagspause vorbei ist. Melde mich später.
Martini: Sitzt dein Chef dir schon wieder im Nacken?
Angelfish: Nein, der starrt gebannt in seinen PC.
Martini: Das könnte ich nicht, wenn du in meiner Nähe wärst.
Angelfish: Schmeichler. Du kennst mich doch noch gar nicht.
Martini: Ich konnte mich bisher immer auf mein Gefühl verlassen.
Angelfish: Und wenn du dich dieses Mal irrst?
Martini: Bei der Haarfarbe lag ich doch auch richtig.
Angelfish: Zufall?
Martini: Intuition.
Angelfish: Na gut, gebe mich geschlagen.
Martini: Treffen wir uns?
Angelfish: Das kam jetzt aber ziemlich spontan und überraschend.
Martini: So bin ich nun einmal. Intuitiv und spontan.
Angelfish: Immer?
Martini: Nein, nur in bestimmten Situationen …
Angelfish: Ich bin also eine Situation?
Martini: Nein natürlich nicht. Eine Bekanntschaft? Eine virtuelle, die ich gerne näher kennenlernen möchte.
Angelfish: Also ein Date?
Martini: Date, Treffen, ist doch egal wie wir es nennen.
Angelfish: Und wo? In einem Lokal, in einem Restaurant, im Park, in der Eisdiele????
Martini: Eisdiele hört sich gut an. Ich mag so gern Cappuccino mit Sahne.
Angelfish: Ich auch. Muss jetzt Schluss machen.
Martini: Warum?
Angelfish: Habe noch viel Arbeit.
Martini: Wo und wann? Vor allem in welcher Stadt?
Angelfish: Schreibe ich dir heute Abend. Wie lautet deine Emailadresse? Martini dot com? Tschüss.

***
Sabrina verspürte plötzlich einen heißen Atem im Nacken. Jemand stand hinter ihr.
„Sie? Ich meine, du bist … der Angelfish? Aber … du heißt doch Petra?“
„Petra-Sabrina …“, gab sie ebenso verblüfft zurück.



© Regina Lange

Letzte Aktualisierung: 26.11.2009 - 22.35 Uhr
Dieser Text enthält 9936 Zeichen.

Druckversion

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2019 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.