Schreib-Lust Print
Schreib-Lust Print
Unsere Literaturzeitschrift Schreib-Lust Print bietet die neun besten Geschichten eines jeden Quartals aus unserem Mitmachprojekt. Dazu Kolumnen, Infos, Reportagen und ...
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » MITMACH-PROJEKT » SCHREIBAUFGABE » Thomas Schärfke IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Schön sein | August 2014
Darf ich an dich denken?
von Thomas Schärfke

Stell dir vor du findest einen Menschen, den Menschen, der jeden Tag zum schönsten Moment deines Lebens macht. Ein Mensch, der Mensch, mit dem du lachen und weinen kannst. Ein Mensch, der Mensch, der an deiner Seite ist wenn du ihn brauchst oder nur an dich denkt wenn du mal alleine sein willst. Ein Mensch der dich mit seinem Blick zum Schmelzen bringt. Dessen Gedanken nur um dich kreisen und jedes Wort von seinen Lippen dein Herz schneller schlagen lässt. Der Moment in dem du in seine Augen schaust und genau weist, diese Person steht an deiner Seite in guten und in schlechten Zeiten. Jene Person die dir die Hand reicht wenn du an der Klippe stehst. Ein Mensch der dir seine Luft gibt wenn du kurz vor dem Ertrinken bist. Der Mensch der dir sein Wort gibt ohne dafür etwas zu wollen. Der nie etwas verlangt und dich einfach nur glücklich machen möchte.

Es war ein ruhiger und warmer Sommerabend. Ich nutzte das letzte Licht des Tages für einen kleinen Spaziergang. Meine Gedanken kreisten um meine Einsamkeit. Schon lange vermisste ich die zärtlichen Berührungen und sanften und leidenschaftlichen Küsse einer Frau. Mein Tag begann sehr früh. Und schon früh vermisste ich dich, wenn die Scheibe aus dem Toaster sprang und ich mir meinen morgendlichen Kaffee eingoss. Schon in der früh dachte ich an unsere schöne Zeit. Eine Zeit voller Liebe, Zärtlichkeit und Vertrauen. Ich mochte deinen Blick am Morgen, deinen Duft am Abend und deine Leidenschaft in der Nacht. Jeder Tag war wie ein Geschenk, als wäre jeden Tag Ostern und Weihnachten zusammen.

Mein täglicher Traum an diese Zeit ließ mich oft mit Tränen in der Nacht aufwachen. Ich ging dann oft auf den Balkon, schaute in den Sternenhimmel und hoffte auf eine Sternschnuppe die mir einen Wunsch schenkt. Doch in keiner Nacht erfüllte sich dieser Wunsch. Viel tausende Sternen sah ich jede Nacht, doch dieser eine Stern in meinem Leben war für immer erloschen. Ein Stern der nur für mich da war und sogar auch am Tage an meiner Seite war und so hell schien das andere Sterne vor ihr erblassten. Ich wollt dich nie gehen lassen, doch du wolltest einen anderen Weg gehen. Einen Weg für den ich nicht bereit war. Du gingst nach links, doch ich wollte weiter gerade aus. Und so gaben wir uns noch einmal die Hand, schauten uns tief in die Augen, ließen ein letztes Mal unsere Lippen sprechen und gingen dann unseren Weg.

Irgendwann im Leben sehen wir uns wieder. Ich hoffe wir sehen uns wieder. Denn du warst der Mensch der mich gehen ließ und mich nicht aufhielt einen neuen Weg zu gehen. Du warst der Mensch der es mir erlaubte zu denken und zu Träumen und diese Gedanken und Träume in die Wirklichkeit umzusetzen. Du warst der Mensch der mir die Kraft gab weiter zu gehen und mir die Landkarte für ein neues Leben gab. Es wird keine Minute geben in der ich nicht an dich denke. Aber es wird auch keine Minute mehr geben die wir zusammen verbringen. Es war eine schöne Zeit, unsere Zeit. Doch jetzt heißt es ich und du und nicht mehr wir.

Und auch wenn wir uns mal wieder über den Weg laufen. Wirst du es sein die mein Herz zum Schmelzen bringt und jeden Moment zum schönsten meines Lebens macht. Denn kein Augenblick in meinem Leben wird so schön und wertvoll sein wie unsere Zeit. Eine Zeit voller Liebe.

Letzte Aktualisierung: 19.08.2014 - 08.52 Uhr
Dieser Text enthält 3263 Zeichen.

Druckversion

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2019 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.