'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
Das Ruhrgebiet ist etwas besonderes, weil zwischen Dortmund und Duisburg, zwischen Marl und Witten ganz besondere Menschen leben. Wir haben diesem Geist nachgespürt.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Imre Kertész erhält den Jean Améry-Preis für Essayistik 2009 IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Imre Kertész erhält den Jean Améry-Preis für Essayistik 2009 07.08.2009
Die Jury für den Jean-Améry-Preis für Essayistik des Jahres 2009 hat den Preis dem Schriftsteller Imre Kertész zuerkannt. Das teilten die Preisstifter, die österreichische ERSTE Bank und der Verlag Klett-Cotta, heute mit.

In der Begründung der Jury heißt es:

"Der Nobelpreisträger des Jahres 2002 ist in seinem gesamten Werk, vor allem auch in seiner Essayistik dem Geiste Jean Amérys sehr nahe. Diese wesentliche Nähe hat er konkret in seinem Essay "Der Holocaust als Kultur" artikuliert: als entschiedene Kritik an jeglichem Totalitarismus und leidenschaftliche Verteidigung der Freiheit des Menschen. Kertész Essayistik arbeitet an einem aufgeklärten Denken, das seine Lehren aus der Barbarei des Faschismus und des Kommunismus gezogen hat, und für ein Europa, das entweder ein aufgeklärtes freies Europa sein wird oder einmal nicht mehr sein wird.“

Der Jury (moderiert von Robert Menasse) gehören an:

Wolfgang Büscher ( Journalist und Autor, Die Zeit, Hamburg)

Heinz Ludwig Arnold (Publizist, Herausgeber "Text und Kritik", KLG und Kindler, Göttingen)

Karl-Markus Gauß (Autor und Kritiker, Salzburg)

Irène Heidelberger-Leonard (Literaturwissenschaftlerin, London)

Joachim Kalka (Kritiker und Übersetzer, Stuttgart)

Der von Robert Menasse initiierte und von der österreichischen ERSTE Bank und dem Klett-Cotta-Verlag, Stuttgart, gesponserte Jean Améry-Preis für Essayistik ist mit 12.000 Euro dotiert und wird während der Frankfurter Buchmesse verliehen.

Letzte Preisträger waren: Drago Jančar, Michael Jeismann, Doron Rabinovici und Franz Schuh.

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.