Der himmelblaue Schmengeling
Der himmelblaue Schmengeling
Glück ist für jeden etwas anderes. Unter der Herausgeberschaft von Katharina Joanowitsch versuchen unsere Autoren 33 Annäherungen an diesen schwierigen Begriff.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Goethe-Institut tourt mit internationaler Version der Ausstellungen zur deutschen Sprache IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Goethe-Institut tourt mit internationaler Version der Ausstellungen zur deutschen Sprache 17.01.2009
Das Deutsche Historische Museum Berlin und das Haus der Geschichte in Bonn zeigen in Kooperation mit dem Goethe-Institut die Ausstellungen „man spricht Deutsch“ in Bonn und „die Sprache Deutsch“ in Berlin. Ab September 2009 präsentiert das Goethe-Institut eine auf ein internationales Publikum ausgerichtete Tourneeversion zunächst in den USA, Frankreich, Spanien und Portugal.

„Eine sinnlich erfahrbare, multimedial vermittelte Ausstellung eignet sich hervorragend zur Sympathiewerbung für unsere Muttersprache. Und damit stärken wir so manchen Deutschlehrer, manchen Sprachdozenten an Universitäten und viele, die sich im Ausland aus Enthusiasmus für die Fremdsprache Deutsch einsetzen“, erklärte Klaus-Dieter Lehmann, Präsident des Goethe-Instituts, am Mittwoch, den 14. Januar, bei der Pressekonferenz zur Eröffnung der Ausstellung „die Sprache Deutsch“.

Diese Ausstellung, die bis zum 3. Mai im Deutschen Historischen Museum in Berlin zu sehen ist, zeigt, wie Sprache und Gesellschaft sich wechselseitig beeinflussen und verändern. Mit der Frage „Was ist eigentlich Sprache?“ beginnt die breit gespannte Schau und zeigt anhand anatomischer Modelle, medizinischer Geräte und Schaubilder die allmähliche Verfertigung der Laute beim Sprechen. Breiten Raum widmet die Ausstellung den Entwicklungsprozessen der deutschen Sprache und der deutschen Literatur. Während die Ausstellung in Berlin den Fokus eher auf die Sprachgeschichte legt, vermittelt die Ausstellung „man spricht Deutsch“ in Bonn vor allem Phänomene der deutschen Gegenwartssprache. An beiden Ausstellungen hat das Goethe-Institut mitgewirkt.

Die internationale Ausstellung, die das Goethe-Institut ab September 2009 erstmals in Nordamerika zeigt, bietet auch Besuchern mit geringen Deutschkenntnissen die Möglichkeit, sich durch zahlreiche haptische und interaktive Elemente der Sprache anzunähern und sie spielerisch kennen zu lernen. Die inhaltlichen Thesen der Ausstellung werden durch begleitende Lehrmaterialien und ein vielfältiges Rahmenprogramm aus Workshops, Lesungen und Debatten unterstützt. Die Tournee startet in Houston, anlässlich der jährlich stattfindenden nationalen Versammlung der Fremdsprachenlehrer der USA. Danach kehrt sie nach Europa zurück und wird in Frankreich, Spanien und Portugal gezeigt.

Anlässlich der Ausstellung „die Sprache Deutsch“ im Deutschen Historischen Museum veranstaltet das Goethe-Institut ein Rahmenprogramm: In Gesprächen und Lesungen werden Autoren vorgestellt, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, die aber einen besonderen Bezug zur deutschen Sprache oder zur deutschen Literatur haben. Am 18. Februar liest der deutsch-irische Autor Hugo Hamilton aus seinem Roman „The Speckled People“, das anschließende Gespräch wird moderiert von Herbert Grieshop, Geschäftsführer des Centre for International Cooperation der Freien Universität Berlin. Der brasilianische Dichter Age de Carvalho stellt am 25. März seinen Gedichtsband „Sangue – Gesang“ vor. Der Südamerikaner lebt seit über zwanzig Jahren im deutschsprachigen Europa – teils in Wien, teils in München. Den Abschluss des Rahmenprogramms bildet am 22. April Jonathan Franzens „Rede über die deutsche Sprache“.

„die Sprache Deutsch“, 15. Januar bis 3. Mai 2009 im Deutschen Historischen Museum, Berlin
„man spricht Deutsch“, noch bis 1. März 2009 im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net
www.goethe.de
www.dhm.de

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.