'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
Das Ruhrgebiet ist etwas besonderes, weil zwischen Dortmund und Duisburg, zwischen Marl und Witten ganz besondere Menschen leben. Wir haben diesem Geist nachgespürt.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » NEWS » Vestische Literatureule geht an die Schreib-Lust Autorin Sylvia Seelert IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Vestische Literatureule geht an die Schreib-Lust Autorin Sylvia Seelert 16.11.2011
Die 24. Recklinghäuser Autorennacht stand ganz im Zeichen des Aufschwungs. Die Autorennacht gilt als traditionelles Forum für nachwachsende literarische Talente und für bewährte Größen des Genres aus dem Kreis Recklinghausen.

Alle zwei Jahre benennt die Neue Literarische Gesellschaft RE als Organisatorin eine Schreib-Thematik: In diesem Jahr war es der "Der Aufschwung".
Unter den zahlreichen Einsendungen aus dem gesamten Kreis Recklinghausen zu dem Thema wählte eine fachkundige Jury zehn Texte aus, die am 12. November vor dem interessierten Publikum in der vollen Recklinghäuser Altstadtschmiede vorgetragen wurden. Gelesen haben: Volker Köhn, Andrea Rohmert, Sylvia Seelert, Harry Michael Liedtke, Rainer Wüst, Wilfried Besser, Harry Richter, Marcus Watolla, Ulrich Dittmar, Stephanie Georg. Das Thema wurde vielfältig und einfallsreich umgesetzt: mal humorig, erotisch, abgründig oder sportlich.

Die Jury – bestehend aus der Vorjahressiegerin Natascha Eschweiler, dem Germanisten Stephan Schröder und der Lektorin Marlies Schwochow – zeichnete die Recklinghäuser Autorin Sylvia Seelert für ihren Text „Das Labyrinth ihrer Tage“ mit der Vestischen Literatureule aus. Es sei eine Geschichte, die den Leser und Hörer von Anfang an gefangen nehme, ihm den Atem raube. Ein variabler auktorialer Erzähler berichtet von einer jungen Frau, die immer wieder ein traumatisches Erlebnis durchlebt und von ihrem Freund, der sich rührend um sie kümmert. Der Text zeichne sich durch eine überaus dichte Atmosphäre aus, die er dem poetischen Stil verdanke. Die Erklärung erfolgt erst im letzten Absatz, so dass auch erst dann die Spannung gelöst wird. Und trotzdem bleibe das Ende, wie so oft, offen.

Der Publikumspreis ging an die Gladbecker Autorin Andrea Rohmert.
Der Textband zur Autorennacht ist im Recklinghäuser Buchhandel erhältlich.

Weitere Nachrichten finden Sie in unserem NEWS-ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.