Ganz schön bissig ...
Ganz schön bissig ...
Das mit 328 Seiten dickste Buch unseres Verlagsprogramms ist die Vampiranthologie "Ganz schön bissig ..." - die 33 besten Geschichten aus 540 Einsendungen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Erich-Fried-Preis für Esther Dischereit IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Erich-Fried-Preis für Esther Dischereit 30.08.2009
Die Berliner Autorin Esther Dischereit ist mit dem österreichischen Erich-Fried-Preis ausgezeichnet worden. Die Entscheidung über die Preisträgerin traf in diesem Jahr der Schriftsteller Josef Winkler.

Er würdigt Esther Dischereit als streitbare Essayistin und erfindungsreiche Autorin, die über die Auseinandersetzung mit ihrer jüdischen Religion zur Schriftstellerin geworden sei. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird von der Internationalen Erich Fried Gesellschaft in Wien verliehen.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.